Home aktuelle Keramik Kunst Neuheiten 2010 Neuheiten 2011 Neuheiten 2012 Neuheiten 2009

 

 

 

 

17.05.2017 Frisch eingetroffen:

Lung Ching Special Grade - Organic
50g 12,- Euro
Glück gehabt :) ..eine kleine Menge (3kg) steht nun wieder zur Verfügung und wird uns die Wartezeit bis zur frischen Ernte versüßen. Ein Kunde nahm seine Reservierung nicht wahr und so hatten wir die Chance noch mal etws nachzukaufen.



Puttagbong DJ 21/17 clonal delight Flugtee
100g 15,- Euro
Weich, duftig, blumig, sanft nussig, etwas buttrig - und im zweiten Aufguss heiter, strahlend - wunderbarer Flugtee mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis

Bailin Gong Fu und Dian Hong Mao Feng
100g 21,- Euro / 100g 20,- Euro
Sehr feiner und blumiger High-End Schwarztee aus Fujian. Tolle Zartheit mit dichter Präsenz.
und der Dian Hong? Eigentlich ganz unpassend für die Jahreszeit ... voll, fruchtig, würzig, hölzern, etwas erdig - superlecker
Beide Tees haben keinerlei Bitterkeiten

Sencha Premium Fuseda Farm
100g 38,- Euro
Jubel - die erste kleine Menge vom Sencha Premium Fuseda ist eingetroffen.
Wie lässt er sich denn am besten beschreiben....?
Als ersten fällt das schöne helle Grün in der Tasse auf. (Ziehzeit ca. 60 sec bei 65°) - fruchtig, süß, weich, gar nichts stumpfes an den Zähnen oder am Gaumen, frisch, etwas zitroniges ... hat gefühlt etwas "Blaues" an sich ...
Die Fuseda Farm liegt in Kyoto / Uji auf 500m Höhe und besteht seit 1869. Seit sieben Generationen schon wird dort Tee angebaut und der Vater des jetzigen Farmers, Masahiro Fuseda, begann schon 1980 mit dem Organic Farming - zu einer Zeit, als das noch überhaupt nicht populär war. Entsprechend sind die Tees Jas/Jona zertifiziert.
Für den Sencha Premium wird der Yabukita Kultivar angebaut und verarbeitet.
Viel Freude beim Kosten!
Es wird noch deutlich mehr erwartet - für's erste habe ich gerade mal 8 Packungen zur Verfügung.

 

Das Flugtee-Probier-Set ist fertig!
5x20g Flugtee - Giddapahar Ex 02/17, Orange Valley DJ 04/17, Phoobsering DJ 06/17, Singell DJ 02/17 und Puttabong DJ 21/17 .... alle köstlich, alle etwas unterschiedlich: frisch, spritzig / fruchtig, hell, heiter / feine aromatische Süße/ leichte Duftigkeit und wunderbare, weiche Duftig- und Blumigkeit.
20,- Euro (1,-Euro Kleinmengen Aufschlag - ansonsten ganz entsprechend den Original-Preisen)

 

Neue Steintees/Felsentees gibt es auch ... Laocong Shui Xian und Huang Guan Yin
je 50g 28,- Euro
Laocong Shui Xian ist ein Shui Xian von alten Bäumen - samtig, aromatisch, wie ein etwas reiferer Shui Xian - noch dichter und facettenreicher - dabei bleibt er in der "runden" Richtung. Die Goldene Götting der Barmherzigkeit (Huang Guan Yin) ist sehr ausgewogen, leicht, harmonisch, blumig, feine Birne - sehr schöner Tee - für mein Empfinden "in der Mitte der Felsentees"

noch welche?
Ja! Mingjian Jin Xuan - 50g/12,- Euro
ein offener Oolong, etwas weiterfermentiert, etwas fülliger, samtig, fruchtig - ganz in Richtung Zikadentees, ohne diese Süße

Mingjian Si Ji Chun Dong Pian - 50g / 22,- Euro
Winterpflückung eines Si Ji Chun (4 Seasons) aus Mingjian ... kraftvolle Pflaume und Mirabelle - sehr markant, sehr ergiebig..


 

 

 

Liebe Teefreunde ... es gibt Neuigkeiten..


Jetzt ist es wirklich soweit und wir bereiten einen kleinen Spezialitäten-Online-Shop vor.

Im Moment bauen wir daran und wir rechnen ab ca. August mit der Fertigstellung. Auf facebook kann man immer wieder kleine Fotostrecken beobachten - es dauert eben doch einige Zeit, bis die ganzen Tees fotografiert sind und auch die Beschreibungen dazu müssen ja noch mal ganz neu überarbeitet werden.
Ebenso hat sich unsere email-Adresse geändert. Sie ist nun:
info@berliner-teesalon.de

Hier nun ein paar der neuen Bilder....

Halmari Goldtea


Angi Bai Cha

Darjeeling Orange Valley DJ3/17 Flugtee

Wunderschöne Tees sind frisch eingetroffen!


Meng Ding Gan Lu - Süßer Tau vom Meng Ding ... zauberhafter, klassischer Grüntee, feine Basis, gute Süße, harmonischer Tee für viele Aufgüsse - 100g 18,00 Euro ... und ein bezauberndes Blatt - fluffig, hell, leicht erdig duftend, viel feine Haarspitzen ... ein herrlicher Tee


wird noch getopt von der Oriental Beauty - Dong Fang Mei Ren - wow - die beste Oriental Beauty, die ich in den letzten Jahren zu kosten bekommen habe: sehr fruchtig - viel Maracuja, dann Süße, dann Fülle - gewürzig, holzige Noten - ausgesprochen ergiebig. Der Preis passt zum Tee - 27,- / 50g


Ti Luo Han - Iron Buddha 2012.. sauber gearbeiteter gelagerter Steintee. Im Moment habe ich den dritten Aufguss im Schälchen - in den ersten beiden Aufgüssen dominierte noch die satte Malz und Brotnote, jetzt wird der Tee immer leichter und fruchtiger, mit schöner Süße im Abgang - ganz weich und fein.
Auch ein herrlicher Tee 25,- / 50g

Berlin, 15.02.2017

 

 

 

Frisch eingetroffen


Japan - Mecha Miyazaki (Bio Anbau)

und nochmal WOW - man gießt ihn und zuerst dominiert Spinat, der dann schnell in "weißen Pfirsich" umschlägt - ganz balsamisch und weich legt sich dieser Tee an den Gaumen, frisch, spritzig, köstlich und aufregend - sehr erfrischend und belebend - eben ein Blattknospentee!
30g 9,- Euro /50g 14,50 Euro / 100g 28,- Euro

China - Wu Yi - Rou Gui 2015
Felsentee, Steintee, Felsenknochentee aus dem Wu Yi Shan
Die Tüte wird geöffnet und es entströmt ein fülliges, dichtes und warmes Aroma - etwas Brot, ausgewogene Röstung, Fruchtnoten kommen hinzu ... und dann kommt der erste Aufguss! Köstlich! Satt, weich, spritzig, dabei ganz dicht - karamellig? Hier kann man sich lange aufhalten und all den Aromen und Nuancen nachschmecken.... ich finde ihn toll und er ergänzt unsere Palette ganz hervorrageend. Nun haben wir mit dem Da Hong Pao einen etwas stärker gerösteten Steintee, Shui Xian ist der Weiche, Sanfte und Shui Jin Gui und Rou Gui sind die exklusiveren Vertreter- Shui Jin Gui hat die Heiterkeit, die sich dann zur Fülle entwickelt und der Rou Gui fängt ganz dicht an und wird dann heiter und fast blumig.
ja ja - der Preis ... preiswerte 30,- Euro für 50g

 

 


Die nächsten Flugtees sind bestellt! Jubel - es sind köstliche Herrlichkeiten dabei!



Singbulli SFTGFOP Ch. Organic DJ 26/16

wow - weich, süß, blumig- ergiebig, duftig - sehr schön! 100g 15,- Euro

 

Puttabong SFTGFOP ch. DJ 27/16

erfüllt ganz die Erwartungen, die ich an einen Puttabong stelle: auch weich, aber eher dieses samtig-nussige Weich - sehr schöne Entfaltung, liebliche Duftigkeiten, sehr harmonisch eingebunden. Gut gelungener Tee! 100g 18,- Euro - ach ja - auch bio

 

Ging FTGFOP organic DJ 12/16

100g 20,- Euro
Was für eine wundervolle Blumenwiese! Duftig, blütig, ganz leicht krautig, helle Fülle, etwas mineralisch - eine wunderbare Berg-Blumenwiese!
Der Tee ist spannend: er lässt sich ganz sanft gießen und wird dann zart und heiter. Er lässt sich aber auch intensiv gießen - dann kommt neben fülligen Blütennoten ein dichter Oolong-Charakter zum Vorschein - sehr ausgeprägter Sinensis-Geschmack, dann auch Bitterkeiten, aber tolle Bitterkeiten, die gleich in Süße umschwenken.

Nicht aufgenommen wurden: ein anderer Ging,ein Risheehat (da kommt bestimmt noch ein Besserer!), Phoobsering (da war ich zu spät - der war dann schon ausverkauft), Gopaldhara, Glenburn ....Singtom..
Ein paar weitere Muster werden im Laufe der Woche eintrudeln und dann dürfen bestimmt noch ein paar hier mit ins Programm.
Wir freuen uns auf köstliche Flugtees!
Euer Team vom Berliner Teesalon

Schon im Programm:
Giddapahar DJ 02/16 SFTGFOP
ein schöner duftiger First Flush - sehr guter Tee, angesichts des frühen Datums - gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Die Dose wird geöffnet und frischer Spargel umweht die Nase .... und genauso frisch und heiter ist der Tee in der Tasse - sehr schöne ausgewogene Süße.


Fein-duftig, typisch-frischer früher Flugtee mit grasiger Note. Im zweiten Aufguss zeigen sich - abhängig von der Gießtemperatur - überraschende Honignoten und metallische Anklänge. Ein weicher und feiner Tee. Noch nicht das obere Ende der Fahnenstange, aber angesichts des frühen Erntezeitpunktes, ausgesprochen gelungen! Zubereitungsempfehlungen: 75-80° erst ca 1-1,5 min / dann ca 80° 1 min




100g 16,00 Euro

 

Frisch eingetroffen:
Jin Hou - Golden Monkey - Golden Needle - wieder da!
100g 7,- Euro

Ti Kuan Yin - Winter 2015
ein wunderbarer Ti Kuan Yin - blumig, voll, facettenreich - viel Flieder, viel Süße - eine typische Winterpflückung 50g 18,00 Euro

Mi Lan Xiang Dancong- Guanddong
noch strahlender als der bisherige Feng Huang - und vor allem: deutlich mehr Aufgüsse - gut 6x lässt er sich gießen - jeweils kurz und heiß. Ein Tee, der bei mir das Gefühl von Wurzeln erzeugt - Wurzeln, die dann bis in den Himmel wachsen lassen. Dancongs sind klassisch Tees, die für Phönix und Drache - für Yin und Yang - für den Kaiser und die Kaiserin .... und somit verbinden sie gerne Himmel und Erde.
Viel Fruchtigkeit, ein bisschen Erdigkeit, sehr klar und strahlend.
50g - 18,- Euro

 

 

 

Frisch eingetroffen:
Darjeeling Phuguri Clonal Tipps DJ 74/15 organic


Typisch Phuguri hat er sehr viel Aprikose, etwas Rauchigkeit im ersten Aufguss und eine hervorragende Ergiebigkeit. Im Moment habe ich hier den dritten Aufguss in der Kanne - tolles Ergebnis!
Den zweiten Aufguss hatte ich zu heiß gegossen (ca 90°) und so wurde er etwas intensiver. Der Dritte war dann wieder wohl temperiert und sehr lecker!
Parallel dazu bieten wir ihn gerade auch als Kaltaufguss an - welch' fröhliche Spritzigkeit! Hier entwickelt er sich ganz ohne Rauchigkeit.
100g 14,00 Euro

 

 

Assam Duflating Tippy OR 72 FTGFOP Cl. SF

Feine Honignoten, gute Malzigkeit - ein sehr guter Assam. Voll, rund, reich ...
100g 10,00 Euro

 

 

Frisch eingetroffen:
Darjeeling Thurbo Spring Wonder DJ 30/15

ein weiterer Flugtee, der unser Sortiment um einen Top-Darjeeling erweitert!
Blumig, spritzig, duftig - all die typischen Flugtee-Eigenschaften sind hier vereint! Er ist eine etwas spätere Pflückung - aber dafür auch ausgereift und nicht zu grün geerntet.
100g 22,- Euro

 

Ti Kuan Yin Frühling 2015

heiter, blumig, orchideeig, typische Fliedernoten - gute 4-6 Aufgüsse. Ein sehr guter Frühlings-Ti Kuan Yin - fein, schmelzend, leicht ölig. Der erste Aufguss war noch ganz der hellen Ti Kuan Yin Machart entsprechend, aber ab dem zweiten zeigt sich die Fülle und doch eher traditionelle Verarbeitung - er schwächelt nicht ab dem dritten, wie sonst so viele dieser modernen Vertreter. Er bleibt duftig und füllig. Schöne, einzeln gepflückte Blätter - ich habe ihn zum Kennenlernen heiß gegossen und länger ziehen lassen und der Tee hat großartig geschmeckt.
50g 18,- Euro



Ti Kuan Yin (von Atong) Holzkohle geröstet

Hier kommt nun ein großartiger Ti Kuan Yin - eher eine geschmackliche Mischung aus Wu Yi Cha und Ti Kuan Yin - herrliche Röstnoten, dichte Blumigkeit, sehr facettenreich und selbstverständlich mit völliger Freiheit, was die Zubereitung angeht - egal ob sehr heiß, sehr lange, sehr kurz oder temperiert - ein köstlicher Tee! Im Moment zieht hier der 6te Aufguss und ein Ende ist noch nicht abzusehen. Die Blätter sind noch gut eingerollt.
50g 27,- Euro

 

Frisch eingetroffen:

Wieder da:

Dong Ding - Premium

Li Shan

San Lin Xi

Tien Chi Shan

 

 

Zhan Ping Shui Xian - China, Fujian

Heiter, zartblumig, Flieder und Hyazinthe - ganz sanft und verspielt kommt dieser Tee-Ziegel daher. Der ungeröstete, leicht fermentierte Oolong wird nach der Produktion in Holzmodel gepresst und dann sorgfälitg verpackt. Der ZP Shui Xian lässt sich gut 4-8x gießen - dies ist abhängig von der verwendeten Menge - nimmt man einen ganzen Ziegel (ca 8g), so kann man deutich häufiger gießen, da man nur ganz kurze Ziehzeiten hat - bei einem halben Ziegel werden es "nur" ca 4 Aufgüsse.

Stück 2,30   

Feng Huang Dan Cong

Schöne klare Tasse, klassiche Frucht und zarte Bitternoten - "Flüssig-Rubin" so nenne ich diesen Tee! Es ist ein klassisches sauber gearbeitetes Single Bush Blatt, feine Drahtigkeit, wenig Bruch - im aufgegossenen Zustand deutlich grüne Noten - in der Tasse eine schöne Farbe - erst "Pastell-Aubergine", dann Gold - und sobald man aufgießt, steigt dieser typisch betörende Duft in die Nase: immer wieder ein Vergüngen!

50g 14,00  

Darjeeling Okayti DJ 41/14 - Bio Anbau
FTGFOP-!
aromatisch, blumiger Darjeeling - aparte Note, feine Süße, schönes Blatt und je nach Dosierung auch mal für einen zweiten Aufguss geeignet . Zubereitungsempfehlungen: 85° und dann ca 1 - 1,5 Minuten
100g 7,50

Neuheiten im Herbst

Passend zum Herbst haben wir unsere Lager gefüllt und bieten Ihnen viele Köstlichkeiten neu oder wieder an:

Tian Mu - Anhui - Bio
das himmlische Blatt
fein-duftiger und mild weicher Tee - frische Ernte - sehr aromatisch
100g 14,00  

Darjeeling Risheehat DJ 41/14 Bio SFTGFOP
frisch-spritzig, sehr fröhlicher Tee, der besonders gut im zweiten Aufguss schmeckt
100g 12,00  

Darjeeling Balasun DJ 36/14 SFTGFOP
blumig und voll - feiner First Flush Darjeeling, gute zwei bis drei Aufgüsse
100g 12,00  

Darjeeling Okayti DJ 41/14 Bio FTGFOP
voll-fein, apart - guter Alltagstee, blumig, etwas mineralisch - schöne Bergwiese
100g 7,50  

Assam Tonganagaon Bio
guter Bio-Broken-Assam - volle Tasse, satter Geschmack
sehr gut mit Milch oder Sahne und etwas Kandis
100g 4,00  

Assam Tonganagaon Bio Goldtea
und hier ein wundervoller Assam - voll, satt, weich - einfach köstlich!
sehr gut mit Milch oder Sahne und etwas Kandis
100g 12,00  

 

und was noch?

Tien Chi Shan - "Präsidententee" - wieder da!

und schon wieder weg........

Dong Ding Premium - wieder da!

"Gong Fu Cha" - neu da - schöner, etwas stärker gerösteter Oolong für die chinesische Tee-Zeremonie

Sencha Minami Sayaka - nun auch lose

große Pu Erh Auswahl

Pu Erh Messer

in Erwartung - neue Kännchen!

 

 

 

Neuheiten im April

Die Flugtee-Saison hat begonnen!!!

 

Makaibari kbA DJ 02/14
bekannt weiche und duftige Tasse
100g 15,00

Singtom kbA DJ 01/14
100g 15,00

Risheehat kbA SFTGFOP chinese flowery DJ 07/14
100g 16,00

Orange Valley SFTGFOP 02/14
Köstliche Süße, sehr weich, duftig - sehr guter Tee! Wie vor drei oder vier Jahren!
100g 18,00

Gielle FTGFOP Clonal Flowery DJ 05/14
100g 20,00

 

und natürlich:

Dooars
Marionbari SFTGFOP OR 07/14
kein Darjeeling Flugtee, aber dennoch ein toller Tee mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis.
Schöne Duftigkeit, etwas Gemüse, ganz weich, leichte Blumen - gute drei Aufgüsse bei ca. 80° und einer Minute Ziehzeit.
Sehr gut, wenn man einen leichten aromatischen Tee mag!
100g 7,50  

 

Muster sind bestellt von:

Rohini Clonal Flowery
Balasun
Singbulli
und einigen mehr.....

 

Und dann gibt es noch unser besonderes Schätzchen:

Gushu Dian Hong
Tee aus alten Bäumen aus Yunnan - zertifizierter Bio-Anbau - und das, obwohl es sich um einen wildwachsenden Tee handelt.
Gushu ist die Bezeichnung für Tee aus "uralten Bäumen" und mit "uralt" ist über 150 Jahre gemeint. Das Alter der Bäume ist jedoch nicht einheitlich - es finden
sich auch Bäume, die über 500 Jahre alt sind.

Diese Tees sind sehr besonders. Dies liegt zum Einen am höheren Verholzungsgrad und zum Andern an der weit größeren Wurzeltiefe. Der Geschmack ist ausgeprochen weich und fruchtig.
Viele Aufgüsse sind möglich und auch bei sehr langen Ziehzeiten bleibt der Tee wunderbar: Gushu ist sehr gefährlich :) - man mag kaum mehr etwas anderes trinken

100g 16,00  

 

Neuheiten im Februar Maerz

 

Eine schöne Auswahl an Hochland-Oolong aus Taiwan ist eingetroffen!

von links nach rechts - High Mountain (10,- /50g) , Li Shan (16,- /50g), Ali Shan (14,- /50g) und Huang Gui Fei (12,- /50g)

desweiten sind eingetroffen: Da Yu Lin - zauberhaft und großartig (18,- / 50g)! Feine duftige Noten, zuerst erinnert er sehr an Chrysantheme, dann wird er immer vielfältiger und auch der 8te Aufguss ist noch bemerkenswert voll und fein. Auch Dong Ding traditionalist wieder da! (10,- / 50g)

und dann gäbe es wieder den Ali Shan Jin Xuan Hochland Frühlingspflückung 15,- / 50g

 

Auch im Bereich China und Steintee sind wir wieder wunderbar aufgestellt.

Shui Jin Gui - Golden Water Turtle

Traumhafter Steintee! Vielfältig, wunderschön durch die Aufgüsse tanzend - er erfüllt alle Erwartungen!

22,- / 50g

 

Keramiken von Susanne Zacharias

 

Gushu - eine Welt für sich!

Es gibt junge Teepflanzen - meist Clonals (Hybride / Stecklinge), es gibt Samengezogene, es gibt Wildwachsende und es gibt alte Wildwachsende!

Gushu! Bäume, die über 100 Jahre alt sind - oftmals über 300 Jahre

Diese Tees sind komplett anders! (Gut komplett ist vielleicht nicht das richtige - aber im Detail sind sie komplett anders)

Alte Pflanzen haben zum Einen eine ganz andere Wurzeltiefe und des weiteren einen viel größeren Verholzungsgrad. Dadurch bedingen sich feine Veränderungen. Die Pflanzen haben einen deutlich geringeren Ertrag, schmecken aber absolut spannend.

Im Moment haben wir zwei ausgewiesene Gushus vorrätig, die durch mehrere Wildwachsende ergänzt werden. Von einigen Bergen können wir Ihnen einen schönen Fächer anbieten.

Sprechen Sie mich bitte bei Interesse an! (großen Pu Erh Freunden sei empfohlen, sich vorher telephonisch nach mir zu erkundigen, da ich innerhalb des Teams doch am Besten mit diesen Schätzen vertraut bin)

 

Eine neue Auswahl an diversen Japan und Yixing Kännchen ist eingetroffen - hier eine schönes Arita Exemplar für 87,- Euro

 

 

hier noch eine weitere Schönheit ....eine herrliche Jadekanne!

Neuheiten im September

 

Ab September servieren wir von Mittwoch bis Samstag

"Cream-Tea"

 Photos folgen :)

Ti Kuan Yin Top Grade Winterpflückung 12/13 und Frühjahrspflückung 13

Links im Bild ist die Winterpflückung - rechts die Frühlingspflückung - beide sind ganz hervorragend. Sehr blumig, ausgeprägte Ti Kuan Yin Note - einfach ganz tolle Tees! Sie lassen sich beide oft gießen (5-8x) - dies ist hier doch recht abhängig von der Menge und vor allem der Temperatur. Ich selber gieße beide Tees gerne heiß und bekomme so meist nur ca. 5 Aufgüsse, die dann aber sehr intesiv und füllig sind. Wenn man es gerne lieblicher und weicher hat, dann sind 80° angeraten - der Tee wird dann zauberhaft duftig - Jasmin, Orchidee und Flieder zeigen sich stark, dabei viel Spritzigkeit im hinteren Gaumenbereich - großartige Tees!

Winterpflückung: 50g / 16,00 Euro - Vakuumpackung

Frühjahrspflückung: ca. 8g Päckchen  2,70 Euro - Vakuumpackung


Ali Shan Jin Xuan - Golden Dragon Frühling 2012

Noch so ein wunderbarer Oolong - in den ersten drei bis vier Aufgüssen ist noch eine große Nussigkeit von der Röstung - dann wird es immer weicher und fruchtiger. Selten hatte ich einen Ali Shan, bei dem die Pfirsich-Aprikosen Note so stark ausgeprägt ist!

50g 15,- Euro

Darjeeling Balasun DJ 27/13 kbA FTGFOP

Feine, blumige Tasse - gold-gelb - schöne zwei Aufgüsse. Dieser Darjeeling ist fast schon wie ein Flugtee - duftig, blumig, sehr weich, heiter .....schmeckt auch kalt noch gut

100g 9,00 Euro


weitere Neuheiten:

Grüntee - China Li Zi Xiang - die duftige Kastanie  ...100g 7,50 €

Pu Erh Ching Long Golden Dragon - wundervoll weicher loser Pu Erh ... 50g 9,00 €

Wu Yi Shan - Shui Xian - Water Lilly - weiterfermentierter Gebrauchsoolong, leicht brotige Tasse - stressfrei und rund, kbA ....100g 7,50 €

Früchtetee Schwarze Johannisbeere - 100g 4,00 €

 

 

Neuheiten im Juni

 

Shincha Aracha Uji 

frischer Rohtee der ersten Ernte. Die Nase ist zuerst ausgesprochen intensiv melonig mit Gurke und Tomate. In der Tasse dann weich rund und sehr chlorophyllig.  Ein bisserl schwierig in der Zubereitung. Wassertemperatur und Menge haben doch großen Einfluß auf das Ergebnis.

60g 22,00 Euro

Ti Kuan Yin Top Grade

Der tolle Ti Kuan Yin ist wieder da! Auch super als Kaltgetränk - Tee heiß gießen, etwas abkühlen lassen und dann mit kaltem Wasser mischen - sehr erfrischend

50g 16,00 Euro

Milky Oolong Gebrauchsqualität

Für die Freunde des sahnig-weichen Geschmacks, die aber lieber eine Alltagsqualität haben möchten mit nicht ganz so vielen Aufgüssen. Gute zwei Aufgüsse - der dritte ist dann schon recht kräftig algenartig - erinnert an Hafen. Aber die ersten beiden sind recht anständig. 

100g 12,00 Euro - nur in Charlottenburg vorrätig

 

 

 

 

Neuheiten im Mai 

 

Bye bye Mitte - Hallo Charlottenburg

 

Eröffnung am 18.05.2013 


Stuttgarter Platz 15 
10627 Charlottenburg

 

Di-Fr  12:00 - 19:00 Uhr
Sa 10:00 - 16:00 Uhr

Tel.: (ab 06.06.) 030/ 280 40 660 

 

Huch - ja wieso zieht denn der Berliner Teesalon um? 

Leider steigen in Mitte die Mieten derzeit ganz gewaltig und nach einigen Überlegungen entschieden wir uns dann für einen Umzug nach Charlottenburg in einen tollen, lebendigen, gewachsenen Kiez.  Prima Verkehrsanbindung, eine tolle Struktur, jede Menge guter Möglichkeiten einen Tee-Salon Besuch auch mit anderen attraktiven Anziehungspunkten zu verknüpfen. 

Unser neuer Laden ist wunderbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu ereichen. Aber auch die Autofahrer können zufrieden sein - es gibt eine Parkraum-Bewirtschaftung und damit steigt die Chance auf Parkplätze

Wer schon mal eine Idee bekommen möchte, wie der neue Teesalon aussehen wird, der kann sich hier umsehen.

 

Was passiert mit dem alten Teesalon in Mitte?

Bis zum Herbst bleibt der Laden in der Invalidenstraße bestehen, allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten 

Natürlich möchten wir auch gerne weiterhin stressfrei und komfortabel für unsere Bestandskunden da sein, darum haben wir uns angenehme Lieferbedingungen für den Versand ausgedacht.

 

 

Und nun ein bisschen Werbung in eigener Sache :)

Unsere Ecke mit Windscheidstr und Leonhardtstr - wer einmal hierher kommt, mag immer wieder kommen :)

 

 Die Fußgängerzone in der Wilmersdorfer Str.  - hier braucht es kein extra Bild - wenn man etwas sucht, so hat es in der Wilmersdorfer jede Menge Möglichkeiten... für Feinschmecker hingegen ist die Pestalozzistr. jedoch sehr interessant - Rogacki ist hier nur ein bekannter Name

 

Schloss Charlottenburg 

selbst der Ku-Damm ist innerhalb weniger Minuten zu Fuß zu erreichen.....

 

Ein kleiner Einblick in die neuen Räume - bisher noch ohne Möbel :)

unser Laden von Außen und der direkte Nachbar:

und nun noch zwei Bilder den Stuttgarter Platz entlang - beide Richtungen

 

Verkehrsanbindung:

S-Bahn Charlottenburg 

(Stadtbahn)  S 5, 7, 75  + Regionalbahn 

und diese S-Bahnstation liegt so nah, dass wir darauf schauen können:


aus unserer Türe heraus fotographiert

U7 Wilmersdorfer Str. (hier ist die Fußgängerzone)

U2 liegt fußnah (Kultur und der Wochenmarkt am Karl-August Platz) http://www.wochenmarkt.wochenmarktfoto.com/

jede Menge Busse  z.B.  109 / 309 / X34

 

Versandbedingungen für Bestandskunden 

Öffnungszeiten im Berliner Teesalon Mitte  / Invalidenstr. 160

Mittwoch und Donnerstag geschlossen 

Mo, Di & Fr 12:00 - 19:00 Uhr
Sa 10:00 - 16:00 Uhr

 

Versandbedingungen für Bestandskunden:

Versandkostenfrei ab einem Netto-Bestellwert von 20,00 Euro innerhalb Deutschlands. Wenn möglich, dann bevorzugen wir die Versandart Maxi-Brief  (da entfällt der Gang zur Post).

 

 

Neuheiten im Februar /März

 

Diverse schöne neue Tees aus China und Taiwan eingetroffen:

 

Aktuelle Felsentees:

Da Hong Pao - Premium - sehr blumiger und leichter Da Hong Pao - gute Ergiebigkeit

nicht mehr viel vorrätig

 

Qi Lan Rocky Cliff 

 

wunderbar mineralische Noten, ab dem dritten Aufguss wird der Tee blumig - viel zu entdecken - die ersten Aufgüsse haben noch malzige Noten...50g 17,00 Euro

China Anxi - Ti Kuan Yin

Ein Spitzen Ti Kuan Yin - klassisch, orchideeig, sehr blumig - die typischen Noten - sehr ergiebig 

50g 16,00 Euro

 

 

Neuheiten im November/ Dezember

Keramik von Susanne Zacharias

Neue Keramik von Alexandre Leroux

Ali Shan - Golden Dragon

Heiter und mit feiner Pfirsichnote - immer wieder zauberhaft.......50g  12,00 Euro

 

Der Darjeeling Selim Hill ist ausgetrunken - dafür ist neu im Programm:

Darjeeling Namring Upper 

FTGFOP-1 FF

Ein sehr schöner Gebrauchsdarjeeling mit klassischer Blüte und feiner Spritzigkeit

100g 7,50 €

Zwei neue China-Grüntees im Programm:

Meng Ding Mao Jian

Sichuan - China

Weich, grasig, schöne Fülle - klare Tasse. Das Besondere ist die Weichheit des Tees - 100g 7,50 €

 

Chen Jiu Lu - Sichuan, China

Hochlage vom Emei Shan

Spritzig und grasig. Im Prinzip ähnlich dem Meng Ding Mao Jian, aber deutlich heller und spritziger

100g 9,50 €

 

Endlich wieder da:

Mount Seji - Japan - Bergtee

die goldene Packung :) 

Großartiger Tee - toll und nicht zu topen

Da die Belastung nun deutlich unter den Grenzwerten (nun unter 50 Becquerel - letztes Jahr knapp 200 - Grenzwert bei 500) liegt, haben wir uns entschlossen, den Tee wieder ins Programm zu nehmen. 

100g 24,00 €

 

 

 

Neuheiten im Juli

Shincha Marimoto

Wunderschöner Shincha aus Miyazaki - fruchtig, grasig, toll auch im Kaltaufguss, bis zu drei mal gießbar. Er ist nicht ganz so spritzig, wie manch Shincha aus Uji, hat aber dafür eine sehr große Fülle und Dichte - 50g 16,00 Euro

 

Shincha Aracha - Chasen

Mein derzeitiger Favorit - genauso balsamisch wie vor zwei Jahren. Weich, seidig, kompakt, sattes frisches Grün. Das Blatt glänzt dunkelgrün und "fettig" - traumhaft anzusehen, toller Duft, köstlicher Geschmack - teurer Tee, aber er ist es wert! 

Aracha ist eine Spitzen-Spazialität aus Japan - der sogenannte "Roh-Tee". Er ist weniger getrocknet und hat so eine ganz eigene Charakteristik. Satt-Grün-Grasig mit fruchtigen Noten. Aracha gibt es wie alle anderen Tees auch aus den verschiedensten Pflückungsperioden - als Shincha (die allererste Ernte - wird noch vor der sogenannten 1. Ernte gepflückt und entspricht so den "Flugtees"), oder auch als Erste oder auch Mai-Ernte. Aracha sagt nur etwas aus über die Art der Produktion - und da ist Aracha herausragend.

60g 22,00 Euro

 

Assam Halmari - Gold Tea 

Endlich gibt es auch mal wieder einen schönen neuen Assam für die Freunde des dunklen, malzigen Tees. Satte Malzigkeit, schön dicht im Mund, rund, gar nicht bitter, aber doch sehr gehaltvoll - einfach lecker! 100g  12,00 Euro

 

Darjeeling Gielle, SF FTGFOP

Guter und sehr charakteristischer "Nachmittags-Darjeeling" - schokoladige und pflaumige Noten, runde Fülle, sehr harmonisch auch mit Kuchen, wenig Bitterneigung - ein schönes Preis-Leistungs-Verhältnis.

100g 7,50 €

 

 

Neuheiten im April

Neue Präsenz auf dem Wochenmarkt in der Halle 9 in Kreuzberg/Eisenbahnstraße

Seit dem Wochenende 20./21.04. finden Sie uns auch auf dem Wochenmarkt in der Halle 9 Eisenbahnstraße

Freitags von 12:00 - 19:00 Uhr

Samstags von 10:00 bis 16:00 Uhr

 

Die ersten Flugtees aus frischer Ernte sind eingetroffen!

 

Singtom DJ1/2012 kbA

Klassisch sauber mit schöner Frische und heiterer Spritzigkeit

100g 15,00 Euro

 

Risheehat DJ 7/2012 *

Traumhaft - blütig, spritzig, duftig - einfach nur herrlich

100g   22,00 Euro

 

Puttabong  DJ 5/2012 Clonal Queen *

Ganz wie zu erwarten - volle Süße und Heiterkeit, ein ganz und gar herrlicher Tee, mit stolzem Preis

100g   22,00 Euro

 

 

 

Neuheiten im Januar

 

Seit dem Herbst sind wir auch auf facebook vertreten:

http://www.facebook.com/BerlinerTeesalon 

dort aktualisieren wir die Neuheiten recht zeitnah.

 

neben einigen guten Gebrauchstees (Dooars Good Hope) und einem schönen Winter-Assam  (Halmari - mit herrlich vielen goldenen Tips - sehr weich und dicht)  sind diverse Taiwan Winterpflückungen wieder frisch eingetroffen

Foushoushan AAAA

feine, volle Fruchtnoten, sehr ausgewogen und komplex

 

Hong Shui Oolong

"Red Water" - schöne Süße, dicht und reich - 50g 9,00 €

 

Rou Gui - Meaty Cinnamon Blossom

Ein köstlicher Steintee, sehr mineralisch, komplex - rundet hervorragend die Steintee-Auswahl ab. Edler Tee und edler Preis - 20g 6,00 €

Mi Lan Xiang! Wieder Da!

Ein traumhafter Mi Lan - dicht, feinbitter, blumig und fruchtig - sehr lecker!

50g 14,00 €

 

Lelsa Silver Tips

der "sonderbare Kenianer" - mal zart wie Frankfurter Kranz, mal voll und weich wie frische Hefe - sehr interessant und spannend - 50g 12,00 €

ganz kurz vor Weihnachten kam eine große Lieferung von Yamadera an.....wenn Sie ein schönes Kyusu suchen - wir hätten gerade eine große Auswahl.

In Erwartung:

mehrere Pu Errhs aus verschiedenen Jahren und in unterschiedlichen Fermentationsgraden

 

 

Anji Bai Cha - Grüntee aus Bio-Anbau 

Herrlich leichter und frisch-spritziger Grüntee, ganz hell-grünes Blatt, tolle Bambus und Neroli-Noten. Ein wunderbarer Tee - gute drei Aufgüsse, vierter ist Geschmackssache

50g   12,00 €

Wieder Da:

Da Hong Pao

die kleine rote ca.10g Packung!    2,50 €

Eine Auswahl an großartigen Oolongs aus der 2011er Frühlingsernte:

Pin Lin Shan - 100g 15,00 €

Dong Ding Oolong ca. 1200 m   100g 18,00 €

Ali Shan ca 1800m  50g   12,00 €

10 Years old - gelagerter, mehrfach gerösteter Hochland-Oolong    50g   11,00 €

Hong Shui Oolong - ca. 1400m   50g  10,00 €

Tien Chi Shan ca. 2400m - köstlich!  50g   18,00 €

Foushoushan ca 2800m - Top-Oolong! 50g 20,00 €

 

 

Neuheiten im Juli/August

 

Shincha Kirisakura - Kyushu

Ein herrlich leichter und zart-fruchtiger Shincha. Im ersten Aufguss zeigen sich spritzige, leicht himbeerige Noten, begeistert sehr. Ganz klassischer Shincha. Wir kaufen derzeit die Japan Tees nur getestet und mit Analyseergebnissen ein, die wir hier im Laden am Japan Tee-Regal ausliegen haben. Auch im zweiten Aufguss heiter und frisch. Ein köstlicher Tee.

50g    /   20,- €

 

Shincha Fukamushi - Kyushu

Der Shincha Fukamushi ist doppel gedämpft und von daher sehr intensiv und dicht. Volle Mango, schwere Süße bei klassischer Shincha-Leichtigkeit, die hier aber weniger leicht, als vielmehr süffig und satt ist. Auch hier gilt: Wir kaufen derzeit die Japan Tees nur getestet und mit Analyseergebnissen ein, die wir hier im Laden am Japan Tee-Regal ausliegen haben.

50g    /   20,- €

Shincha Aracha, Uji

Aracha ist eine Spitzen-Spazialität aus Japan - der sogenannte "Roh-Tee". Er ist weniger getrocknet und hat so eine ganz eigene Charakteristik. Satt-Grün-Grasig mit fruchtigen Noten. Aracha gibt es wie alle anderen Tees auch aus den verschiedensten Pflückungsperioden - als Shincha (die allererste Ernte - wird noch vor der sogenannten 1. Ernte gepflückt und entspricht so den "Flugtees"), oder auch als Erste oder auch Mai-Ernte. Aracha sagt nur etwas aus über die Art der Produktion - und da ist Aracha herausragend.

60g   /   20,00 €

 

Dong Ding Oolong - Hochland; Loku, Taiwan, Frühlingspflückung 2011

Endlich mal wieder ein schöner, klar blumig, gut gerösteter Dong Ding Oolong mit Spritzigkeit und Fülle. Gute sechs Aufgüsse, saubere Handpflückung, sehr gut verarbeitet. Tadellos. Die Gieß-Temperatur ist abhängig von den jeweiligen Vorlieben. Bei 75° wird er blumiger, netter; bei 95° deutlich fülliger und dichter - mehr Nuancen, die länger am Gaumen bleiben. Zum Testen gieße ich jedoch immer sehr heiß, aber auch da war beim 6ten Aufguss noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Den ersten Aufguss mache ich gerne bei ca. 70° und lasse dann 4 Minuten ziehen, damit das Blatt gut Zeit hat, sich zu entfalten; danch gehts deutlich zügiger.

100g   / 18,00 €

 

Pin Lin Shan, Pouchong (Bao Zhong), Nordtaiwan, Frühling 2011

Ein heiterer, leichter Gebrauchsoolong, der sich auch gut kalt trinken lässt. Fein blumig, mit schönen Orchideen-Noten. 5-6 Aufgüsse bei 75°-80°

100g   /   15,00 €

 

10 Years old -gelagerter, mehrfach gerösteter Hochland-Oolong

Extrem und schräg. Sehr satt, sehr eigen. Der erste Eindruck ist: Asche, Teer, viel Torf, Erde und Holz, Bärlauch und Knoblauch, dann kommt eine samtige Frucht und diverse Blüten. Ab dem dritten Aufguss erinnert er deutlich an Da Hong Pao, noch etwas später dann meint meine Nase am kalten Blatt Whisky zu schnuppern. Er bleibt ganz lange am Gaumen stehen und ist ein sehr sonderbarer Tee. Gut für die Liebhaber der Steintees, wer es duftiger mag, dem wird dieser Tee gar nicht gefallen. Der Tee lässt sich sehr oft aufgiessen, auch beim 8ten Aufguss ist noch enorm viel Fülle da, allerdings bleibt er dann nicht mehr so lange am Gaumen.

50g   /   11,00 €

 

Darjeeling Badamtan DJ 3/2011 FTGFOP-1

Ein Zuckerl unter den Flugtees. Duftig, fruchtig, feine Blumen, - zauberhaft. Gehört zu meinen Top-Lieblingen. Ist allerdings etwas empfindlich, was die Temperatur anbelangt. Zu Heiß mag er nicht, da wird er "normal", aber passend (zwischen 75 und 80°) wird er einfach zauberhaft. Ich gieße ihn im kleinen Porzellan-Oolong-Kännchen und habe dann drei gute Aufgüsse - der 1ste ca. 1,5 min / 2te unter einer Minute und der 3te ebenso kurz.

100g   /   15,00 €

 

Darjeeling Selim Hill DJ 05/2011 SFTGFOP kbA

Feiner, blumiger und weich-milder Darjeeling aus Selim Hill. Gute Gebrauchsqualität, wenig Bitterneigung, schöne Duftigkeit; schmeckt auch kalt noch gut.

100g   /   6,90 €

 

Yunnan Black - nun in kbA-Qualität  100g  / 3,80 €

 

wieder eingetroffen:

Kleine Haarspitzen, Xiao Mao Jian

 

In Erwartung:

Fushoushan Oolong - ein perfekter Tee aus Taichung 

Highend-Tea aus Taiwan 

sowie Ali Shan, Li Shan und andere......hoffentlich bald wieder Da Hong Pao!

 

Neuheiten im Mai/Juni

Frisch aus Mauritius - Corson The Noir  125g  4,50 €

Wir erwarten noch den Bois Cheri aus Mauritius - soll Anfang September eintreffen

Keramik von Alexandre Leroux 

 

Neuheiten im März/April

Beten für Japan

Teetrinken für Japan!

Im Moment läuft die Aktion: "Teetrinken für Japan"

Wir haben leere Etiketten hier ausliegen und bitten unsere Kunden, dort einen Gruß, einen Spruch, ein Bild oder irgendetwas, das zum Ausdruck bringt, daß weder die Menschen in der Region Fukushima, noch in der Region Sendai vergessen sind. 

"Together for Japan in 2011"

"Write a greeting for the Japanese people, it will be attached to an teabag and given with other useful items to those in need in Northern Japan"

Diese Etiketten werden gesammelt und dann nach Japan zurückgeschickt. Dort spendet Mr Takada den Tee, auf den diese Etiketten geklebt werden. Für uns hier mag sich das sonderbar anhören, daß alleine ein Gruß oder ein Wunsch eine Unterstützung sein kann, doch dort scheint das viel wert zu sein. 

 

 

 

Was in Japan derzeit passiert, ist fürchterlich und es fehlen mir die Worte. Natürlich werden wir hier derzeit täglich gefragt, wie denn unsere Position zum Thema ist. Ich selber habe nicht so viel auf Vorrat eingekauft, denn noch ist völlig unklar, wieviel Radioaktivität wo ankommt. Die Erfahrung aus Tschernoby zeigt, daß das eine Dorf sehr stark kontiminiert sein kann, und ein Dorf daneben ist die Belastung NICHT da. Wild aus dem Bayerischen Wald ist immer noch Sondermüll, aber das aus der Pfalz kann bedenkenlos gegessen werden....es heißt einfach abzuwarten, was wo ankommt. Wenn dann Messergebnisse aus deutschen Instituten der neuen Tees (und noch ist es ja überhaupt nicht soweit) vorliegen - mit genauen Angaben  über die Becquerell-Menge, dann werde ich entscheiden, ob und wenn ja, aus welchen Tee-Anbaugebiet ich Tee einkaufen möchte. Ich bete und hoffe, daß es gelingt, die Reaktoren irgendwie zu verschließen, so daß die freigesetzte RA sich nicht unkontrolliert ausbreiten kann. 

 

Erfeuliches im April

 

Der erste Flugtee ist da!

Millikthong DJ 2/11 SFTGFOP

Am Tag vor dem Streik noch ausgeflogen, so ist dieser Flugtee nicht der allerschönste, aber dennoch ein feiner Tee. Ganz frische weiche Noten. Gelingt besser mit etwas weniger Blattmaterial, als mit zuviel. Bei zuviel Blatt kommen die heiteren weichen Noten nicht so zum Vorschein. Der zweite Aufguss ist prima. 

100g / 13,50 €

 

In Erwartung:

Seeyok kbA DJ 01/11 SFTGFOP

Singell kbA DJ 02/11 SFTGFOP

Orange Valley DJ 02/11 - sehr spritzig und blütig

Orange Valley DJ 05/11 - mehr Fülle, sanfte Dichte

Puttabong China Classic - einer meiner Top-Lieblingsgärten!

Risheehat Clonal Supreme - hier sollte dann ganz viel Spritzigkeit, Blüten, Neroli und mehr zu finden sein.

 

 

Bi Luo Chun, Jiangsu, Erste Frühlingspflückung

Herrlich! Ein wunderschön zartes Blatt, dabei viel Kraft. Feine Fruchtnoten, etwas herber Unterton, sehr sehr lecker, ab dem dritten Aufguss treten die Fruchtnoten in den Hintergrund und die Gemüsigkeit mit Topinambur, Artischocke und noch einer Sache, die mir zwar auf der Zunge liegt, aber die ich noch nicht identifiziert habe. Ich finde ihn super. 

100g / 18,00 €

 

 

 

 

Neuheiten Januar Februar

Das neue Jahr fängt leider mit weniger guten Nachrichten an.....aufgrund des schlechtes Wechselkurses ziehen alle Tees aus China, Taiwan und Japan deutlich im Preis an. Bei Darjeeling und Assam erwartet uns das dann leider auch noch. Ebenso schlechte Nachrichten gibt es auf dem Bereich der feinen Darjeelings....die letzte Ernte war einerseits deutlich geringer als gewohnt und andererseits wird die Zunahme der Nachfrage auf dem asiatischen Markt immer spürbarer und somit sind viele der sehr schönen 2010er Tees mittlerweile ausgetrunken. Doch da ist die Entspannung schon in Sicht ...bis Ostern ist es nicht mehr lange und dann kommen die frischen Flugtees und somit wieder frische Freude in die Tasse.

Im Moment gerade ausgetrunken, aber für Anfang März zugesagt sind der Da Hong Pao und ein schöner Ali Shan, Jin Xuan Hochland.   

 

Traditional Jade Oolong, Taiwan

ein leicht gerösteter Jade-Oolong, der sehr volle und komplexe Noten zeigt. Die Blumigkeit ist tiefer, dunkler - eine leichte Getreidenote, etwas Malz,  feine Röstung, und hintergründig zarte Orchideen-Noten runden den Tee ab. In der Farbe ein schönes Gold-Gelb, gut in den Aufgüssen - wobei hier die Anzahl wie gewohnt abhängig ist von den Gießgewohnheiten. Wer heißer gießt, wird weniger Aufgüsse bekommen, dafür einen "dichteren" Tee - wer kühler gießt, hat es lieblicher und mehr Aufgüsse. Die bekannte Geschmackssache. Da ich selber mit der Zeit immer heißer gieße, empfehle ich ruhig mal "zu spielen". Es bleibt eine sehr schöne Süße im Mund stehen.

100g 18,00 €

 

King of Ti Kuan Yin, China, Anxi

Herrlich! Ich habe mich sehr gefreut, mal wieder einen ganz traditionellen, satten Ti Kuan Yin zu bekommen. Ganz klassisch mit den berühmten Orchideen-Noten, die tiefe Fülle und schwüle Süße, dabei etwas erdig und dicht. Sehr lecker! Für die Freunde des klassischen Ti Kuan Yin ein toller Tee. Wer die blumigeren, leichteren bevorzugt, der ist nicht so gut beraten mit diesem Vertreter hier. 

50g 10,00 €

 

Kim Tuyen Oolong, Vietnam

Ein leichter Alltags-Oolong, schön blumig, nicht zuviele Aufgüsse, sehr gut als Bürotee.

100g 8,40 €

 

Oriental Beauty, Butterfly of Taiwan

Hier mal wieder ein gewürziger, fülliger weitfermentierter Oolong, sehr dichte und reiche Noten, keine Bitterkeiten, Honig, etwas Holz, ein bisschen Karamel-Basis, dazu ein Hauch von Quitte. Ein schöner Tee. Lässt sich gut heiß gießen, aber nach drei Aufgüssen ist nicht mehr so viel da.

100g 18,00 €

 

Bancha Miyazaki, Japan Jas-Zertifiziert

Sehr großblättrig, schöne Blumigkeit, erinnert schon fast an einen Oolong. Ein guter Gebrauchstee, der im dritten Aufguss etwas trocken wird. Aber gut - als "Japaner" braucht er ja auch nicht unbedingt noch einen guten dritten Aufguss zu liefern. Ich trinke diesen Tee gerne zum Essen, da er geschmacklich sehr dicht ist, viele Aromen hat und sich daher auch noch gut neben diversen Speisen halten kann.

100g 6,70 € Metallfolie, verschweißt

 

Dhama'salah TGFBOP, Kangra Valley, Himachal Pradesh

Schwarztee, OolongType - was für ein netter Tee! Etwas südlicher gelegen als das Anbaugebiet Darjeeling, etwas fülliger von daher, weil wärmer und vielen ist dieser Name bekannt - es ist die Exil-Heimat des Dalai Lama. Der Tee ist klasse - weich, blumig, sanft, etwas Fruchtigkeit, ein bisschen Wiese, eine volle Tasse..... ein sehr schöner Gebrauchstee. Lässt sich sehr gut zwei mal gießen, etwas temperiert wird er schöner, als ganz heiß gegossen. Ich empfehle 80° und 1-2 Minuten. Ein sehr stressfreier Tee, da er nicht bittert und selbst bei zu langen Ziehzeiten noch trinkbar bleibt.

100g 6,50 €

Wieder da:

Korea, Sangjang FOP

Dong Ding Jade Oolong

Pink Lady - Früchtetee kbA

Pettiagalla, Ceylon/Sri Lanka

St. James, Ceylon/Sri Lanka

 

Ausgetrunken für den Moment: 

Golden Dragon, Hochland Oolong

Rou Gui, China Steintee

Puttabong Clonal Queen

Jutlibari, Assam

Yin Zhen aus Fujian, wir führen eine Alternative aus Yunnan

Good Hope, Dooars

Angi Bai Pen, China

 

 

Neuheiten Dezember

Da Hong Pao, Premium 2010, China, Wu Yi Shan

ein Top- Da Hong Pao, der den Ansprüchen gerecht wird. Im ersten Schluck sind neben den erdigen und mineralischen Noten einige Kräuter, wie Bärlauch, zu finden. Sehr voll, ganz dicht und herrlich. Ein bisschen weitere Lagerung schadet nicht, auch wenn er auch jetzt schon ganz klasse schmeckt. 

50g 15,00 €

 

Zhang Ping Shui Xian, 2010, China, Fujian

Ein toller ungerösteter ganz leicht mädchenhafter und duftiger Oolong, der direkt nach der Produktion in Holzmodel gepresst wird und so seine Form bekommt. Für mich ein Tee, wie eine 25ig Jährige in der Blüte ihrer Schönheit. Leicht, heiter, unbeschwert und frisch.

10g 3,50 €

Bai Ya Qi Lan, 2010., China, Fujian

Einer meiner momentanen Favoriten. Voll, schwere blumige Noten, sehr satt und großartige leichte Bitterkeiten, die mit einer dichten Orchidee gülden harmonieren. Für mich eine 50ig Jährige in der Blüte ihrer Ausstrahlung. Ich mag diesen Tee ungemein - er ist sehr voll und komplex. 

50g 15,00 €

Mo Zhan, China, Yunnan, wildwachsend

Grünteeknospen von alten Pu Errh Bäumen. Fast violett schimmernde Aubergine-Töne sind im Blatt zu finden. Eine sehr große Fruchtigkeit und Komplexität. Spritzige Quitten-Noten, dann wieder Rhabarber, leichte Mirabelle und etwas Erde, metallische Aprikose, eine sehr gut unterstreichende Bitterkeit, - großartig! Dieser Tee ist heiß zu gießen - 95° / kurze Ziehzeiten (10-30 sec.) / viele Aufgüsse

 

 

Neuheiten Oktober / November

Leider haben wir es nicht geschafft, im Herbst die Seite auf dem neuesten Stand zu halten.

Neu waren verschiedenste Oolong-Sorten, die erste Lieferung Tokoname Kännchen kam und diverse schöne Pu Errhs bereichern nun unser Angebot.

Neuheiten August / September

 Tee kalt gießen!

Manch ein Tee läßt sich kalt gießen. Als es so sehr warm war, habe ich munter damit experimentiert. Das Ergebnis ist ein sehr erfrischendes und leicht herbes Getränk, das sich gut in großen Mengen trinken lässt. Durch das "Kalt-Aufgießen" erhält man ein Getränk, das quasi keine Bitterstoffe enthält, da sich die Tannine in kaltem Wasser nur sehr schwer lösen. Der Tee lässt sich oft gießen und wird so sehr erbiebig.

Ich nehme hierfür ca. 2,5 Teelöffel Blattmaterial eines geeigneten Tees in einen 0,7 Liter Krug und gieße mit kaltem Wasser auf. Nach ca. 20 - 30 Minuten kann man schon den ersten Aufguss abgießen - bei mir war es in ein ca. 0,6 l Kännchen - etwas blieb also im Krug zurück und dann habe ich einfach immer wieder kalten Wasser nachgegossen und jeweils für ungefähr eine Stunde in den Kühlschrank gestellt.

Gut funktioniert hat es mit nahezu allen 

- leichtfermentierten Oolongs - ob Jade Dong Ding, besonders schön mit dem Golden Dragon, ob Win Son Pouchong, Everspring, oder Yin Xuan ....je besser der Tee, umso schöner das Getränk - herrlich duftig, blumig mit leicht herber Note.

- hochwertigen japanischen Grüntees. Ganz wundervoll. Man erhält ein sehr schön grasig-herbes Getränk, das sich in großen Mengen trinken lässt. Mit normaleren Qualitäten hat es leider nicht funktioniert - das Ergebnis war eine algige Suppe, die nicht besonders ansprechend geschmeckt hat. Hervorragend ging es mit dem Sencha Uji, mit Shincha, Aracha, Gyokuro und auch mit dem Sencha Seji.

- Frühjahrspfückungen von chinesischem Grüntee. Sehr schönes Ergebnis mit Lung Ching, mit Angi Bai Pen, mit Yu Luo Xiang und Pi Luo Chun

- Darjeeling und Phönix Oolong - hier kommen auch die etwas herberen Noten zum Vorschein - es eignet sich also mehr für Menschen, die eine leicht herbe Note gerne haben. 

Mit vielen Tees habe ich es noch nicht probiert - der Spielfreude ist aber keine Grenze gesetzt. Mich persönlich reizt es nun nicht so sehr, die kräftigen Schwarztees kalt zu gießen, darum kann ich hier bisher auch nicht mit Erfahrungen dienen.

Viel Spaß beim Teetrinken, Ausprobieren und Genießen

Kristine Mager, Berliner Teesalon

 

Pu Errh Xia Guan Tuo Cha, Grün, 2007

Ein sehr schöner Tuo Cha (Vogelnest), weich, sanft, feine Heu- Wiesen-Erd-Noten, sehr schöner Kuhstall-Anklang, ganz gefällig und anschmiegsam. Ein wenig Frucht nur - eher die konservierte Wiese. Gefällt mir sehr gut. Im Aufguss ist er deutlich abhängig von der Menge und der Temperatur, die verwendet wird. Etwas mehr Blatt und kühler ergibt entsprechend mehr Aufgüsse. Ich selber bevorzuge jedoch mittlerweile eine etwas heißere Temperatur - die kräftigen Nuancen kommen zum Vorschein und auch leichte Bitterkeiten - aber dabei ganz harmonisch und fein.

100g / 15,00 €

 

Pu Errh Yi Wu Bing Cha, Grün 2006

Ein tolles Blatt - einige ungöffnete Knospen dabei. Wildwachsend - eine herrliche Stall-Frucht-Note. Ganz lecker! Weich und füllig. Duftig und erdig. Ich empfinde ihn als sehr breit gefächert. Dabei aber duftiger als der Tuo Cha.  

 100g / 16,00 €

 

Pu Errh Sheng Bing Cha, Grün 1990

Ganz toll! Voll, nuancenreich, erdig, weich - er ist so, wie er sein soll. Entsprechend dem Alter sehr rund. Ganz harmonisch - aber leider auch mit entsprechendem Preis. Viele Aufgüsse - aber auch hier spielt natürlich Blattmenge und Gießtemperatur eine große Rolle. Ich wüßte auch nicht, was ich empfehlen soll - der Eine hat es so gerne, der Andere so. Ich gieße lieber etwas heißer, und lasse dafür nur sehr kurz ziehen - und gieße dann solange, wie es mir schmeckt.

50g / 18,00 €

 

Li Shan Oolong, Taiwan

Ein sehr schöner Li Shan - nicht die allererste Qualität - die habe ich leider noch nicht verkostet, aber auch da erwarte ich Muster - aber doch eine sehr schöne Handpflückung. Feine und duftige Noten, viele Aufgüsse - ein sehr schönes Blütenbuquett, die erwartete Fruchtigkeit und für einen Li Shan absolut bezahlbar.

50g / 15,00 €

 

Darjeeling Lingia FTGFOP FF kbA

Die Schiff-Ware trifft allmählich ein und diesen Darjeeling haben wir gleich ins Programm aufgenommen. Dieser Lingia ist ein schöner Gebrauchstee, der kaum bittert und sich wunderbar als Frühstücks oder auch Nachmittagstee eignet. Er gelingt eigentlich immer, darf auch mal etwas zu lange ziehen und verzeiht Schwankungen in der Temperatur - kurz ein solider Alltagstee.

100g / 7,95 €

 

Kaschmir Kali, indischer Schwarztee mit Gewürzen

So langsam geht es auf den Herbst zu - es darf wieder etwas kuscheliger werden. Der Kaschmir Kali ist eine traditionelle Mischung aus dem Norden Indiens - herb würzig, mit Cardamom, Nelken, Zimt und Lorbeerblättern. Schmeckt schön rund und voll.

100g / 4,60 € 

 

ebenso neu im Programm:

- Rosenblütenblätter, rot              50g / 3,00 €

- Melisse, geschnitten                 50g / 2,70 €

- Sanddornfrüchtetee, ohne Aroma  100g / 4,00 €

 

Neuheiten Juni/Juli

 

 Der Shincha (übersetzt heißt das "frischer Tee") ist frisch eingetroffen!

Shincha Nikko, Uji 2010, Japan

Ein großartiger ShinCha! Spritzig, feine Nuancen von Ananas auf frisch gemähtem Gras. Ganz herrlich in der Tasse. Alle Heiterkeit, die der Duft verspricht, findet sich im Tee wieder. Auch der zweite Aufguss ist toll - wie erwartet etwas fülliger, dabei ganz klar und sauber. Wunderschöner Tee....ich gieße ihn bei 60-65° und lasse ungefähr eine Minute ziehen. Der zweite Aufguss etwas heißer, aber dennoch ca. 40sec. Einen dritten Aufguss kann man gut machen - den lasse ich dann fast 1,5 Minuten ziehen. Wenn man es gerne etwas duftiger hat, dann empfiehlt sich allerdings eine kürzere Ziehzeit. Dann bitte im ersten Aufguss ca. 40 sec. und im zweiten nur 10-20 sec - der Tee wird ganz duftig und bezaubernd, mit leichtem Himbeer-Anklang und einer zarten Zitrigkeit. Und er bleibt sehr lange präsent auf dem Gaumen stehen. Toll.

50g   /   18,00 Euro

Aracha, Uji 2010, Japan

Ganz ähnlich, wie der Shincha, dabei aber dichter und fülliger. Das Besondere am Aracha ist die geringere Trocknung. Der Tee ist "feuchter" und legt sich ganz balsamisch an den Gaumen. Leider ist der Aracha, im Vergleich zum Vorjahr, empfindlich im Preis gestiegen.

50g   /  17,50 Euro

Sencha Mizudashi, Mie 2009, Japan

Sencha-Konacha, das heißt, es handelt sich hier um einen feineren Blattgrad. Ein toller Sommertee, der sich kalt gießen lässt. Herrlich spritzig und leicht zitronig - ganz lecker an warmen Tagen. Dieser Tee ist zu je 10g in Pyramiden-Beutel verpackt. Ein Beutel auf 1 Liter kaltes Wasser geben und ca. 3 min ziehen lassen. Den zweiten Aufguss ebenfalls drei Minuten ziehen lassen. Als Versuch habe ich dann zum Abschluß den Tee ein letztes Mal heiß (75°) gegossen. War lecker - wie ein schöner Sencha.

100g (10x10g) / 15,00 Euro

Yu Luo Xiang, Yunnan 2010, China

Die duftige Jadeschnecke. Fruchtig, füllig, leichte Röstnote, sehr intensive Frucht und Heiterkeit. Schmeckt wie ein Mix aus Oolong und grasigem Yunnan-Grüntee. Dieser Tee begeistert mich. Und er lässt sich wunderbar kalt gießen - schmeckt herrlich erfrischend, fruchtig und toll. 

100g   /   13,40 Euro 

Und dann wären noch einige andere Tees neu eingetroffen:

Wieder da 

Golden Dragon, Ali Shan, Taiwan

Dong Ding, gelagert, 2004, Taiwan - ein Traum von Tee - aber auch ganz schön teuer!

Qi Lan Wu Yi Shan, Felsentee - großartige Qualität - deutlich duftiger, bei genauso tiefer Schwere, wie der Da Hong Pao - klasse für Steintee-Liebhaber

Im Moment gerade aus ist:

Yin Xuan, Maschinenpflückung; Da Hong Pao; Mauritius Bois Cheri; Jade Drache; 

Neuheiten April/Mai

Der Flugtee ist da!

 

Endlich ist es soweit....die ausgewählten Flugtees sind eingetroffen. Wie letztes Jahr wieder etwas später, da Temperaturen und Niederschläge auch in diesem Jahr nicht ganz so üppig ausgefallen sind. Obendrein hat dann auch noch die Aschewolke die Ankunft mancher Tees etwas verzögert.

 

Wir haben dieses Jahr wieder eine schöne Palette ausgewählt, die ich Ihnen gerne etwas vorstellen möchte. Alle Tees lassen sich problemlos zweimal aufgießen und freuen sich über eine Wassertemperatur von ca. 85°. Ich lasse alle Tees ca. 2 Minuten ziehen, probiere nach 1,5 min schon mal, denn je nach Tee-Menge ist der Geschmack früher oder später voll ausgeprägt. Manch einer zieht es vor, den Tee etwas heißer zu gießen, dann wird er fülliger und etwas herber, aber auch satter.

 

Singtom SFTGFOP-1 kbA DJ 01/10 sinsensis  

Mittlerweile kristallisiert sich schon ein ganz charakteristisches Geschmacksbild des Singtom heraus. Sehr weich, leichte bananige Noten, er gelingt sehr gut und hat kaum Neigung zum bittern. Ein schöner Tee für die Freunde der ausgeprägten Weichheit.

100g / 15,00 € 

 

Margaret’s Hope FTGFOP-1  DJ 01/10 Clonal

Schön füllig und fruchtig. Der Margaret’s Hope ist leicht zu gießen und ist insgesamt sehr viel dichter und voller. Er hat Anklänge von Erdbeere und Pfirsich – eine typische Muskatel-Note. Hier dominiert die Fruchtigkeit.

100g / 15,00 €

 

Puttabong SFTGFOP-1 DJ 09/10 sinensis

 

Ganz klassisch zeigt sich der Puttabong. Schöne Fruchtigkeit, feine Kräuter, sehr duftig und spritzig, ein klares Sinensis Blatt. Der Puttabong ist, wie gewohnt, sauber gearbeitet und ich freue mich schon sehr auf den Geschmack in 4-8 Wochen, wenn sich der Tee etwas gesetzt hat und seine Gesamtheit mit Fruchtigkeit, Bergwiesen und Süße zeigt. Das Blatt selber kommt ein bisschen unspektakulär daher, aber das kennt man ja schon beim Puttabong.

100g / 15,00 €

 

Gielle FTGFOP-1 DJ 02/10

 

Klar, spritzig, frisch ! Hier ist die Spritzigkeit das Herausragende...dieser Tee gelingt auch bei hartem Wasser sehr gut, ist aber empfindlich, was die Kombination Ziehzeit/Temperatur anbelangt. Auch mag er nicht zu hoch dosiert werden. Für mich ein perfekter Frühlingstee!

 

100g / 16,00 €

 

Tumsong FTGFOP-1 DJ 01/10 kbA sinensis

 

Ganz wie gewohnt. Sauber, eine feine Süße im Abgang, schönes klares Blatt. Ich bin überzeugt, dass auch dieser Darjeeling (so wie auch der Puttabong) mit etwas Zeit noch mal sehr gewinnen wird. Aber schon jetzt ist besonders der zweite Aufguss ein traumhafter Genuss! Der Tumsong darf gerne mal 5° kühler gegossen werden, dafür dann aber drei Minuten ziehen.

100g / 16,00 €

 

Phuguri FTGFOP-1 DJ 06/10 Clonal Tips

 

Phantastischer Tee! Der Tee ist strahlend und betörend. Duftige Frische und zauberhaft blumige und fruchtige Noten. Einfach ganz toll.....aber .....leider nur ein kleiner „Sweet-Point“. Der Phuguri gelingt nicht immer großartig. Manchmal wird er einfach nur gut – dann kommen die strahlenden Noten nicht zum Vorschein. Wie sich das genau beeinflussen lässt kann ich leider nicht sagen. Allerdings ist er immer sehr gut und auch wenn er mal nicht sein Sonntags-Gesicht zeigt, so ist er immer noch sehr, sehr lecker.

 

100g / 18,00 €

 

 

Neuheiten im März

Pin Lin Shan, Pouchong aus der Winterpflückung, Taiwan

Dieser Tee hat mich umgehend begeistert: eine weiche, leicht vanillige Basis, darauf liegt eine stabile Fülle von Duftigkeit und heiteren Blumennoten. Besonders schön ist die "Griffigkeit" des Tees .....keine "schwammigen" Eindrücke, wie sie sonst häufig in lieblicheren Tees zu finden sind. Auch bei zu heißem Gießen zeigt sich der Tee tadellos mit kaum Bitterkeiten, aber eben jenem schönem Körper .....kurz gesagt: eine stabile Duftigkeit mit herrlichem Honig-Vanille Touch. 4-5 Aufgüsse / Gießtemperatur von 75° - bis hin zu heißem Wasser / die Ziehzeit ist entsprechend abhängig von der Temperatur.

100g   /   15,00 Euro

perfekt passen dazu die wunderschönen Yingko-Celladon Schälchen. Stück 12,00 Euro

Ali Shan Dongpian Hochland, Winterpflückung Taiwan 

Ein schöner klarer Winter-Oolong vom Ali Shan Massiv. Der Tee wächst auf ca. 1000m Höhe - und ist in diesem Fall eine Maschinen-Pflückung. Feine zarte Kräuter, frische Blumen, etwas Mineralien, ein ganz klein wenig Obst-Noten und viel klares Wasser - die typische Wintersüße ist gut ausgeprägt. Sehr schön im Aufguss-Verhalten - etwas zu heiß gegossen? - kein Problem, dann zeigt er sich etwas stabiler, bei zu kühlem Wasser ist er ein bißchen flach. Eine schöne Gebrauchsqualität mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis. 

100g   /   15,00 Euro - Schmuckschachtel

Neuheiten im Februar

Golden Monkey, Yin Hou, Fujian kbA

Endlich ist er wieder da! Klassisch schokoladig, schöne satte und dabei weiche Fülligkeiten, keine Neigung zur Bitterkeit...einfach schön!

100g   /   7,00 Euro

Bannockburn, Darjeeling Autumnal, FTGFOP-1  2009

Schöner Nachmittagstee, füllig, fruchtig, rubinig, stressfrei - geschmacklich ähnlich dem Arya, dabei etwas leichter im Teeingehalt. 

100g   /   6,50 €

 

Dong Ding, Jade Oolong, Taiwan, Nantou

Leichter, duftiger, zart blumig-grasiger Oolong. Schöne Handpflückung, gute vier Aufgüsse, danach wird es Geschmackssache. Heiter, klassisch und sehr als Ersatz für den Everspring Oolong geeignet, der in der letzten Ernte doch deutlich stärkere Röstnoten zeigt und von daher nicht mehr geeignet ist als leicht-duftiger Alltagsoolong - jedoch kann diese Rolle nun der Dong Ding übernehmen. (Ab Anfang Februar erhältlich)

100g   /   15,00 €

Neuheiten im Januar

Es ist Winter - nicht so viele neue Tees stehen zur Verkostung bereit - deshalb gibt es hier kleine Übersichtsbetrachtungen.

Den Anfang macht Tee aus Darjeeling....

Darjeeling

Darjeeling ist für viele Tee-Trinker der Inbegriff des Tees schlecht hin - die Krone der Teekunst. Oft beginnt mit diesen feinen und hocharomatischen Blättchen die Liebe zum Tee. Es herrscht ein ganz spezielles Klima an den Ausläufen des größten Gebirges der Welt. Der Ort Darjeeling liegt auf 2040m Höhe, dem 26ten Breitengrad (gemeinsam mit z.B. Florida, zentralen Gebieten in Ägypten, der Sahara....zum Vergleich die Dolomiten: 47°Nord) und hat eine Jahresdurchschnittstemperatur (Tag) von 16-28°. Große Höhe, kühle Nächte, heiße Tagestemperaturen, viel Niederschlag, immer wieder Frost, gut drainierter Boden, reichlich Mineralien......und mittlerweile wird schon seit vielen Jahrzehnten dort Tee kultiviert - es gibt einen reichen Erfahrungsschatz rund um die Tee-Herstellung - all dies bedingt die schönen Qualitäten der gerühmten Darjeeling-Tees.

Noch vor einigen Jahren verstand die Mehrheit der Tee-Trinker unter dem "Grob-Begriff" "Darjeeling" einen schönen Ganzblatt-Tee aus der Region Darjeeling, und zwar einer  Frühjahrsernte mit dem real vorhandenem Anteil an Blatt-Knospen (entspricht heute in etwa einem Blend in FTGFOP Qualtität). Heutzutage kann man da schon viel differenzierter auswählen:

Es gibt diverse Entscheidungskriterien. Da wären 

Der Zeitpunkt der Ernte (First Flush, Second Flush, Autumnal)

die Bepflanzung des Gartens (Sinensis, Clonals (Hybride - Aufpfropfungen), Was für Clonals (immer mehr Gärten in Darjeeling sind bepflanzt mit Clonals aus einem Sinensis/Assamica Mix)

die Verarbeitung

Die Frühjahrspflückung (FF, First Flush) sollte folgende Merkmale zeigen:

Duftigkeit und Spritzigkeit

mineralische leichte Noten

zarte Farbe und feinen Duft

variable Nuancen von cremig-weich-samtig 

über harzig, bergwiesenkrautig

gerne auch blumig und fruchtig

je nach Qualität auch mit herb-bitteren Anteilen 

Die Sommerpflückung sollte sich auszeichnen durch:

Fülle und Reichtum

sonnige Fruchtigkeiten

feine Bitterkeiten

einen dichten, dabei aber klaren Geschmack

sehr gerne muskatellige Noten

 

Übersicht über unser aktuelles Darjeelingangebot (Tee mit Sternchen kaufen wir mit kbA-Siegel ein)

Pflückung Pflanzenbestand Name Attribut zum Garten Preis / 100g
FF Alltag Blend Greenfield stressfrei 3,50 €
FF Alltag Sinensis DJ 9 Goomtee blumig, herb 6,50 €
FF Alltag später FF Pussimbing * nussig, voll ca. 1700m 6,90 €
FF Clonals Castleton weich, samtig bis 2300m 7,95 €
FF Sinensis  Puttabong klar, fruchtig in Umstellung 7,95 €
FF Top Sinensis DJ 16 Okayti * harmonisch 9,00 €
FF Top Sinensis  DJ 22 Puttabong duftig, klar Flugtee 11,00 €
Oolong Type Clonals DJ23 Phuguri voll fruchtig über 2000m 12,00 €
SF Alltag Sinensis Seeyok füllig, stressfrei 6,90 €
SF Alltag Clonals DJ 37 Arya* toll mit Kuchen Organic; bis 1800 m 7,80 €
SF Top China Musk DJ127 Sungma * weich, samtig 14,00 €
SF Top Classic DJ 62 Jungpana klar, voll, fruchtig zweifach Aufguss 15,00 €
Autumnal Sinensis Bannockburn schöner Alltagstee 6,50 €
Oolong China Classic Sungma krautig, klar 6,90 €
Oolong Clonals / SF Rohini malzig voll 8,40 €
Weißtee Clonals Maharani Hills nussig weich Magarets Hope 18,00 €

FF = First Flush = erste Pflückung nach der Winterpause (Mitte März bis Mitte April); SF = Second Flush = Zweite Pflückung (Juni bis Mitte Juli): Autumnal = Mitte Aug. – September)

 

TGFOP – Tippy Golden Flowery Orange Pekoe

FTGFOP – Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe

SFTGFOP – Superior Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe

   

Es ist beim Darjeeling in jedem Fall zu beachten, daß ungefähr 40.000t / Jahr verkauft werden, aber nur 8.000 -11.000t produziert werden.

Grundsätzlich lassen sich verschiedene Tendenzen beobachten. Es gibt eine große Zunahme an leichten, sehr duftigen, gefälligen und überzeugend spritzigen Darjeeling First Flushs. Es handelt sich hierbei fast immer um sehr schön gearbeitete Clonals - großartige Tees in den ersten Monaten. Sie sind jung, duftig, leicht, heiter.....aber leider nicht sehr stabil....schon nach wenigen Monaten verlieren sie viel ihrer Spritzigkeit.

Einige Gärten haben noch viel alten Sinensis-Bestand - herb-krautige Noten sind hier zu finden, eine feine tiefe Fruchtigkeit - der Puttabong-Garten wäre hier ein sehr schönes Beispiel. Alter Bestand hat aber den "Nachteil", zunehmend abnehmende Erträge zu liefern. Es sind sehr volle und intensive Tees, aber eben nur kleine Ernte-Mengen und entsprechend teuer wird dann der Tee. 

Ebenso wird verstärkt mit Assamica-Pflanzen experimentiert (ähnlich der Entwicklung in Nepal, auch dort wird viel Assamica mitbeigepflanzt - das Ergebnis sind Tees mit einer schön duftigen Fülle, die leicht vanillige Nuancen zeigt) - die Ertragsmenge wird dadurch deutlich gesteigert - der Tee wird gefällig und weich, verliert etwas seiner sogenannten Blumigkeit (ich differenziere hier gerne in "Bergwiese", krautig, harzig und blumig...) und auch viel der Bitterkeit - schöne Tees für den Alltagsgebrauch.  

 

Neuheiten im Dezember

Da Hong Pao, Top Grade, 2009

Das ist mal ein Da Hong Pao , wie er sein sollte - voll, schwer, intensiv, facettenreich, sich langsam entfaltend, mineralisch......ein sehr guter Tee - mit entsprechendem Preis

50g / 15,00 €

Japanische Tokoname Kännchen von Yamadera

 

 

Neuheiten im November

China - Luan Gua Pen, Anhui 2009, kbA Öko Kontrollnummer: DE 026

Das Jahr 2009 scheint sehr gut für die Provinz Anhui gewesen zu sein - nicht nur der Huang Shan ist hervorragend gelungen, auch der Luan Gua Pen ist ausgesprochen zu empfehlen. Frisch duftig, herrlich smaragden in der Farbe, das Blatt klassisch groß und mit typischer Färbung. In der Tasse ist der Tee köstlich gemüsig, leicht, aromatisch - ein geschmacklicher Mix aus sehr frühem Lung Ching und hochwertigem Sencha. Ganz doll lecker. Auch der zweite Aufguss ist sehr gut, ab dem dritten jedoch wird der Tee dünner, so daß schon der dritte Aufguss Geschmackssache ist. Auch jetzt, einige Zeit nach dem Trinken, bleibt der Tee sehr präsent -mild, voll, weich - auf dem Gaumen stehen. Sehr schön.

100g / 9,50 €

 

 

China - Da Hong Pao, Wu Yi Shan, 2009, C-Grade

Ein schöner Da Hong Pao der etwas leichteren Art. Stark mineralisch, zarte Kampher- und Zedern-Noten, im ersten Aufguss fällt eine langanhaltende Frucht-Süße auf. Nahezu heitere Nuancen lassen sich klar definieren. In den späteren Aufgüssen entfaltet sich der Tee deutlich steinig. Dieser Da Hong Pao ist heller, als normal üblich, aber speziell in den ersten zwei Aufgüssen so interessant und angenehm, daß ich ihn gerne ins Programm aufgenommen habe, zumal er ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Die Anzahl der Aufgüsse ist stark abhängig von der Zubereitungsart und der Dosierung. 

Die Freunde der schweren und sehr kraftvollen Steintees werden sich dann im Dezember besonders freuen können - ein Spitzen Da Hong Pao ist bestellt - dieser wird dann zwar auch das doppelte kosten, aber gut - wer Steintee liebt, der kennt die Preise.

100g / 16,00 €

 

 

China - Se Chong Oolong, Fujian 2009,

Ein klassischer Alltagsoolong, gut für Menschen, die gerne einen stressfreien Frühstücks-Oolong trinken. Der Se Chong ist kein Spitzentee, aber ein schöner, etwas weiter fermentierter gerollter Oolong aus Fujian mit schönen brotigen und blumigen Noten.

Im Aufguss Verhalten angenehm unsensibel - egal ob mal bei 80°, ob eher 70° oder auch heiß gegossen - das Resultat ist ein wohlschmeckendes Getränk, vielschichtig, satt, nicht bitter, angenehm. 

100g / 6,00 €

 

 

Wir erwarten im Dezember noch einige schöne Teetische und Gong Fu Cha Zubehör.

 

 

Neuheiten im Oktober

Afrika - Kenia - Lelsa Tea Estate - Silver Tips 2009

Was für ein Tee! Verrückt - sonderbar, eigenartig - total ungewöhnlich, fast komisch!

Der erste Eindruck ist: ein klassischer, sogar leicht struppiger Silver Tip - sandfarben, beige Tips, mit leicht strohigen Blattansätzen - der Duft ist - schwer zu beschreiben: nicht fruchtig, oder spritzig - voll, warm, etwas geteidig, sehr heimelige, nach Vanille anmutende Düfte - dann der Aufguss: ca. 80° / ungefähr eine Minute - intensiv süß, Nusskrokant, Frankfurter Kranz, weiche Noten, sehr mild und kuchenartig!

Zweiter Aufguss: etwas heißer, etwas länger - ein ganz anderer Eindruck - voll, würzig, Hefe! - ein Bodensatz aus frischem Hefeteig und leckerem Hefeweizen - gar nicht bitter - würzig und füllig - ein Tee, der sehr lange präsent bleibt und Lust auf mehr macht. 

Dritter Aufguss: wieder etwas kürzer gegossen - wieder Frankfurter Kranz! Nußkrokant, mit leicht würziger Grundnote - es ist bei allen Aufgüssen ein Grundton dabei, den ich bisher noch nicht in Worte fassen kann - auch manch Gelbtee, Mozzarella, Bambussprösslinge und Tofu haben diese Note - eine weiche Fülligkeit, die nicht aus der vanillig-sahnigen Richtung kommt.

Nach dem sechsten Aufguss habe ich dann aufgehört zu gießen, es blieb das Wechselspiel aus Kronkant und Hefe - wurde dann aber doch leichter und dünner - das ist dann Geschmacksache, ob man noch weiter gießen mag. Mich hat der Tee umgehend begeistert, wobei ich nicht sagen kann, ob er nun besonders gut schmeckt - er ist toll! Und anders - sehr eigenwillig, einfach großartig!

50g / 14,00 Euro

 

China Yunnan Xong De Zi Yu - BingCha - Grün, wildwachsend, 2009

Schöner, wildwachsender Pu Errh aus der laufenden Produktion. Sehr gefällig, weich, duftig, herrlich fruchtig - Aprikose & Quitte - etwas Myrrhe, Holz, Flechten - ganz ein bißchen Weihrauch - insgesamt stressfrei - wie leicht harzige Fichtentriebe ohne den Koniferen-Duft. Weich, duftig, leicht zu gießen, viele Aufgüsse - erinnert auch ein bißchen an Salbei, eine leicht adstringierende Wirkung am Rachen ist zu spüren. Alles in Allem ein schöner Vertreter unten den Grünen Pu Errhs - feine Fruchtigkeit bei viel klassischer Basis.

100g / 12,00 Euro

Zum Vergleich

China Yunnan Pu Qing Hao - Grün 2008

Fein-fruchtiger, sehr weicher Pu Errh, für die Freunde des feinen Pu Errh-Geschmacks - ganz leicht und mild ist dieser Pu Errh. Schön im Vergleich mit dem Wildwachsenden zu trinken, da beide eine ganz ähnliche Fruchtigkeit aufweisen, aber auf anderem Hintergrund - der Wildwachsende ist quasi "Frucht im Wald" - der Traditionelle ist wie "Frucht im Garten"

100g   /  14,50 Euro

 

Wieder da! Sichuan Tippy Black Needle

Vergangenen Herbst bekam ich diesen Tee erstmals - sehr schön! Er ist wieder da!

Der Sichuan Tippy Black Needle ist ein Spitzenschwarztee, der nur aus den Blattknospen besteht - sehr intensiv und im Verhalten wie ein Oolong.

Ein betörender Duft nach Holunder und schwarzen Waldbeeren entströmt der Dose - kleines, drahtig wirkendes Blatt, dann wieder ganz helle Spitzen dabei - in den Holunderduft mischt sich etwas Kakao und viel Rose, ein wenig Honig und ein ganz kleines bißchen Torf.

Der Tee läßt sich entweder als Gong Fu Cha gießen (kleine Kanne, viel Tee, viele Aufgüsse) oder mit weniger Tee als größere Menge in einem Aufguss zubereiten (herkömmliche Schwarzteezubereitung). Der Duft findet sich ganz im Geschmack wieder. Ganz weich, fruchtig, mit herrlich süßen Noten - und im und über dem Tee eines liebliches Bouquet von rosigen Waldfrüchten. Ganz, ganz lecker! Dieser Tee schmeckt normalerweise auch Menschen, die Tee gar nicht mögen.

50g / 10,00 €     

Neuheiten im September

 

China - Huang Shan Mao Feng - Frühjahr 2009

Ein wunderschöner Huang Shan, der alle Erwartungen erfüllt. Leicht rauchig, volle Gemüsigkeit, sehr helle Tasse, top-verarbeitetes Blatt, intensiver Geschmack - vier Aufgüsse - starke Präsenz im gesamten Mund, herrliche Süße, sehr wenig Bitterkeit.

Selbst recht heiß gegossen wird er nicht unangenehm herb oder bitter, er bleibt dicht und voll. Im Moment einer meiner absoluten Favoriten.

100g / 16,00 Euro

 

 

Darjeeling Arya SFTGFOP-1 DJ 37/09  SF

Darjeeling Arya Monk Tea - Bio Onganic Certified - so wirbt dieser Garten seit einiger Zeit für seine sehr schönen Tees. Der Garten liegt direkt neben der "Steinthal"-Plantage, ist 125 ha groß und reicht bis zu 1820 m Höhe. 

Der Tee zeigt sich sehr schön weich und voll-mild in der Tasse mit herrlichen Muskatellnoten und feiner Fruchtigkeit, - eine Sommerpflückung, die wunderbar ebenso gut zum Nachmittagstee wie auch zu den Morgenstunden passt. Schon die schöne rot-goldene Farbe verspricht den voll-aromatischen Geschmack - und hält das Versprechen.

100g  /  7,80 Euro  

 

 

Taiwan - Fancy Oolong / Sanxia 2008  (Menglin Chou)

Manche kennen schon den taiwanesischen Honig Hong Cha - von derselben Plantage stammt dieser Tee - ein sanfter und süßer Fancy Oolong aus Sanxia. Dieser Tee zeichnet sich besonders durch seine Süße aus, die hervorgerufen wird durch einen Insektenbefall, gegen den sich die Pflanze auf natürliche Weise wert. Eigentlich sollte jede Oriental Beauty einen solchen vorweisen können, doch leider ist die Verarbeitung dieser Tees nicht einfach und nur noch wenige Bauern verstehen das Handwerk derart gut, daß sie in der Lage sind, aus diesen festen und störrischen Blättern schöne Tees zu zaubern; Wenn es aber gelingt, dann entstehen köstliche Tees mit betörenden Süßen und hölzernen Gewürznuancen.

100g / 18,00 Euro

 

 

Japan - Sakura No Sencha

Diesen Tee haben wir zwar schon etwas länger im Programm, und da im September bisher nicht so viele Tees neu dazugekommen sind, möchte ich den Raum nutzen, um den Sencha Sakura No etwas genauer vorzustellen:

Der Sencha Sakura No wird produziert von der Familie Matsumoto, die seit vielen Jahren ein kleines Familienunternehmen betreiben. Der Garten Sakura No (Kirschfeld) ist ca 3 ha groß und liegt auf 300 m Höhe in der Präfektur Kumamoto/ Kyushu (ca. 33,5° Nord)

Die Familie verwendet seit 1990 keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel und mineralischen Düngemittel mehr. Seit 2005 werden keinerlei zugekaufte Pflanzenschutz-oder Düngemittel mehr verwendet. Dies ist ein neuer Trend - weder chemische Dünger noch Bio-Dünger zu verwenden - also gar nichts mehr zusätzlich aufzubringen. 

Da bei den Bio-Richtlinien (egal ob unser kbA - kontrolliert biologischer Anbau - Siegel oder das japanische "JAS" Siegel) Bio-Dünger sehr wohl zugelassen ist (aber dies heißt nicht, daß es per se schlecht sei - Biodünger können sich sehr förderlich auf das bakterielle Gleichgewicht im Boden auswirken), gibt es unterschiedliche Standpunkte bezüglich der Naturbelassenheit. Die Familie Matsumoto hat sich ganz bewußt gegen jegliche Förderung des Wachstums entschieden, um den Tee so natürlich, wie nur möglich, herstellen zu können.

Das Ergebnis ist der Sakura No Sencha. Sehr voll und mild-fruchtig, langanhaltend und von schöner Süße. Die Tasse ist hellgelb-grün und zeigt einen für japanische Tees ganz überraschend weiten Fächer - nussige Noten, viel Frucht, schöne Grasigkeit - sehr lecker!

100g / 22,00 Euro

 

 

Assam - Halmari TGFBOP

Assam-Tee gibt es auch in den unterschiedlichsten Richtungen - mal malziger (Meleng Tippy, Mokalbari), mal eher honigartig, oder bei den sehr hochwertigen Sorten Honigwein-artig (Malty Duflating, Duflating) , mal hölzerne Noten wie beim Jutlibari, dann noch diverse Kombinationen und auch gibt es die fruchtige Richtung.

Zu den fruchtigen Vertretern gehört auch der Brokentee des Garten  "Halmari" - ein schöner Frühstückstee, kräftig, anregend, nicht zu stark, harmonisch mit allerlei Zusätzen - egal ob Milch, Sahne oder Zitrone. Er sollte nicht zu lange ziehen und nicht zu großzügig dosiert werden, da er ein Broken Tee ist. Unter Kennern sind die Tees dieses Garten sehr geschätzt und speziell die feinen Blattgrade erzielen stolze Preise.

100g / 4,40 €

Japanische Kyusu (Einhandkännchen) von Yamadera sind bestellt und werden Anfang Oktober erwartet

 

 

Neuheiten im August

Dian Hong Needle

Yunnan, Frühjahrspflückung 2009 / fermentierter Spitzen-Schwarztee

Ein hervorragender Schwarztee, bzw Blattknospentee, da sich diese Tees doch etwas vom herkömmlichen Schwarztee unterscheiden. Sie sind im Gießverhalten eher den Oolongs zuzuordnen. Das trockene Blatt zeigt sich als klassischer 3er Trieb. Die Knospe und zwei sehr frische Blätter - viele hell-karamell-farbene Spitzen, feine Zucchini-Noten, etwas Schokolade und ganz viel Frucht - Rosinen, Dattel, Pflaume - etwas Rauch, feine Röstnoten. Ganz köstlich! Dann im Aufguss - kurz ziehen lassen, Gießtemperatur je nach Geschmack, wer es lieblicher und weicher bevorzugt, dem seien 80° empfohlen, wer etwas mehr "Gerüst" und "Körper" gerne hat, der ist gut beraten, heiß zu gießen. Ich habe nach drei Aufgüssen aufgehört, aber der Tee war noch nicht "leer getrunken". Ein wunderschöner Vertreter der neuen Generation der sehr schön produzierten Schwarztees mit vielen Aufgüssen.   100g / 18,00 Euro

 

Endlich wieder da!!!

Da Hong Pao und Shui Xian in 10g Portionspackungen

Steintee aus dem Wu Yi Shan - Rockycliff-Tea - Felsenknochentee

Das Wu Yi Shan ist ein großes Naturschutzgebiet das unter Unesco Welt-Natur-Erbe steht. Es ist bekannt als eines der großen Tee-Ursprungsgebiete und es ist Heimat der mit teuersten und kostbarsten Tee-Raritäten unserer Erde. Die Teesträucher wachsen in den Wu Yi Bergen ganz dicht an großen Felsriesen, steinigen Formationen, oftmals nur ein, zwei Reihen breit stehen sie als Busch und Baum im Schatten der Felsen. Das Wasser ist entsprechend mineralisch und die Tees bekommen einen ganz eigenen Geschmack. Sie wachsen langsam und haben allesamt intensive Aromen, die sich in den vielen Aufgüssen ganz unterschiedlich präsentieren. 

Aufgrund der steigenden Nachfrage wurde es in den letzten Jahren immer schwieriger schöne Steintees zu bezahlbaren Preisen zu bekommen. Doch nun ist es wieder soweit - wir haben wieder zwei schöne Vertreter im Angebot.

Da Hong Pao - Big Red Robe

Ganz die bekannte Qualität  - voll, fast malzig, erdig, satt, samtig mit feinen süßen Noten, die sich in den späteren Aufgüssen zeigen. Dieser Tee ist ideal für die Gong Fu Cha, er läßt sich - je nach Dosierung - sehr oft (8-10x) gießen und "tanzt" durch die Aufgüsse - erst schwer, tief und voll, mit großem Nachklang auf dem Gaumen, dann immer leichter werdend, um am Ende ein sehr mineralisches Gesicht zu zeigen.  10g Packung 3,50 €

 

Shui Xian - Water Lilly

Shui Xian - übersetzt "Wasser-Lilie" gilt als einer der Ursprungstees schlechthin. Auch dies ein klassischer Gong Fu Cha Tee - aber viel lieblicher und weicher als der Da Hong Pao - sehr fein, leicht vanillig, weich und duftig mit dezenter Spritzigkeit, so zeigt sich unser Shui Xian. Köstlich in den Aufgüssen, und mit deutlich grünerem Blatt als der Da Hong Pao. 10g  3,00 €

 

Darjeeling Okayti  FF / DJ 16-2009 / FTGFOP-1 

 kbA Ökokontrollnummer: De 039

Ein sehr schöner, gut gearbeiteter First Flush Darjeeling des Garten Okayti. Dieser Garten wird seit 1888 bewirtschaftet, liegt zwischen 1770 und 2350m Höhe, benachbarte Plantagen sind Chamong, Thurbo und Gopaldhara und ist seit mehreren Jahren mit dem Bio-Siegel ausgestattet. Auf der Suche nach einem Ersatz für den köstlichen Samabeong bin ich bei diesem Okayti fündig geworden. Eine füllige und weiche Basis, obenauf spritzige Zitrusnoten, sehr lang anhaltend am Gaumen. Obendrein kontrolliert biologischer Anbau - er ist ein bißchen empfindlich in der Zubereitung - lieber fünf Grad kühler gießen, als ganz heiß - heiß gegossen dominieren nussige Noten, kühler wird er sehr weich-samtig.  100g 9,00 €

 

Darjeeling Goomtee FF / DJ 09-2009 / FTGFOP-1

Muskatell-Valley, so nennt sich die Gegend - dicht anbei liegt der Jungpana-Garten. Dieser Darjeeling ist herrlich leicht-spritzig, ein feiner Alltags-Darjeeling mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Fein duftig, etwas nussig - gar nicht herb und selbst im kalten Zustand kaum Bitterkeiten. Tolle Empfehlung! 100g 6,50 €

Chasen und Chashaku aus dunklem Bambus

Eine Besonderheit, die nur schwer zu bekommen ist - dunkler Bambus, der seine feine Haut behalten durfte - schön geschnitten - ein edles Zubehör!

Chasen, dunkel  24,00 €              Chasen, hell  14,85 €                                                   Chashaku, dunkel  12,50 €          Chashaku, hell 5,00 €

 

Sencha Marimo

Halbfukamushi - ein weicher, sanft-fruchtiger Sencha aus Mie

  

100g 17,00 €   

Neuheiten im Juli

Aracha 

Japan, Frühjahrspflückung 2009 / Grüntee 

Spritziger Duft! Sehr fruchtig - dieser Tee hat deutlich weniger Verarbeitungsschritte als gewohnt - weniger Trocknung und kein Shaping - sprich das Blatt ist nur wenig geschnitten. Mich hat dieser Tee, wie ihn die Tee-Arbeiter auf den Plantagen vorzugsweise trinken (vor Ort verarbeitet) sofort begeistert. Sehr balsamisch legt er sich auf den gesamten Gaumen und bleibt dort lange stehen. Ganz weich und je nach Wassertemperatur fülliger-satter oder weich-cremig zart. Das Blatt ist deutlich länger und zeigt sich verführerisch grün.  50g 12,00 Euro

 

Der Shincha ist da!

Shincha Tawara, 2x 30g, Region: Ujitawara ( Kyoto)

1. Frühjahrspflückung, Japan / Grüntee

Frisch, süßlich und fruchtig - allerdings dieses Jahr etwas fülliger und dichter, als im letzten Jahr.   Dose 23,00 €

Hier zu sehen mit einer handgedrehten Porzellan-Schale - Oben und Innen glasiert, der Fuss roh - wunderschön anzufassen!

 

Angi Bai Pen, Fujian 2009

China, Fujian - Dieser Tee wächst neben Bambuswäldern und hat darum sehr spritzige Noten. Neue Ernte - duftig frisch spritzig grünes Blatt - leichte Erbsen mit Löwenzahn. Im Moment ist der dritte Aufguss noch etwas dürftig, wird sich aber hoffentlich in einigen Wochen komplexer und runder darstellen. Einer meiner absoluten Lieblingstees.

50g 10,00 €

                          

 

 

Bi Luo Chun, Kwangsu 2009

Herrlich geglückt - voll fruchtig mit gutem Charakter - sprich etwas temperaturempfindlich, sehr facettenreich und ergiebig - hat die fülligen metallischen Noten ebenso wie die fruchtigen Nektarinen-Aprikosen Noten. Weich-Cremig und im dritten Aufguss besonders "weich-füllig" - herausragender Duft. 

50g / 9,00 €

                     

 

Phönix - Guangdong

Feng Huang Dan Cong

Sehr schön gearbeitet - nicht die oberste Klasse, aber fein sauber - fruchtig mit zarter Bitterkeit - klar, ganz wenig brotig, feine Pflaumennoten, fast ein ganz wenig Minze - wenig staubig - tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

4-6 Aufgüsse - hängt ganz von der Dosierung und der Ziehzeit ab. 

50g / 8,00 €

 

 

Raku Teeschalen, Rügen

 

Hier in Kombination mit einer 0,45l Porzellankanne aus Japan - sehr dünnwandige Teeschalen, Raku Brand, herrliche Glasuren und ein wunderschönes Craquele. Als ich die erste Cellandon-Schale in den Händen hielt, verliebte ich mich sofort!

Kombiniert mit einer Gusseisenkanne

Teeschale und Teeröster

verschiedene Ausführungen - Stück 27,00 Euro

 

 

Sencha Shizuoka - JAS Siegel

Ein leichter Alltagssencha aus Shizuoka, leicht-gemüsig, frisch mit einem Hauch Frucht. Bisweilen gelingt er ganz toll - dann kommen im zweiten Aufguss (ca. 20 sec bei 70°) herrliche Wassermelonen-Noten zum Vorschein. (Das japanische JAS Siegel entspricht unserem kbA-Siegel) 

100g / 12,00 Euro

Berliner Teesalon - jetzt auch auf facebook - www.facebook.com/BerlinerTeesalon

Tee-Fachgeschäft, Teeladen, Teeraritäten, Pu Errh, Oolong, Flugtee, Teespezialitäten aus aller Welt, Grüntee, Weißtee, Gelbtee, Teekännchen, Yxing, Porzellan, Tee-Literatur, Tee-Verkostungen, Tee-Seminare, Beratung selbstverständlich; Steintee, Schwarztee und viel mehr.....