Home Nach oben

 

 

 

 

Liebe Besucherin, Lieber Besucher,

als junges Mädchen kam ich zu Zeiten der Friedensbewegung zum losen Tee. Damals war es unheimlich schick, alle möglichen Aromatees zu trinken - Vanille, Wildkirsche und Kiwi. 

 

Ziemlich bald änderte sich das jedoch und ich entdeckte meine große Liebe zum Darjeeling First Flush - und so trinke ich nun seit bald 30 Jahren mit zunehmender Begeisterung losen Tee. Als dann Mitte der 90er mehr und mehr schöne Grüntees und besonders der Oolong zu bekommen war, erweiterte sich mein Favoriten-Gebiet ganz gewaltig. 

 

Seit mehreren Jahren bin ich nun im Teehandel tätig und es kristallisieren sich mehrere Hauptanliegen heraus. Ich möchte gerne....

guten Tee anbieten - in unterschiedlichen Qualitäten - mal für den Alltag, den Frühstückstee, mal für die besondere Gelegenheit, mal einfach für sich als Genuß - die Palette soll reichen von Gebrauchstee bis hin zu Spitzentee.
eine gute Quelle für eine große Auswahl an Spitzentees sein.
Raritäten und Besonderheiten anbieten.
meinen Teil an "Aufklärung" über den Tee leisten.
mithelfen, ein paar langlebige Gerüchte aus der Welt zu schaffen.
für Fragen rund um den Tee zur Verfügung stehen
Informationen und Hintergrundwissen zu dem jeweiligen Tee liefern
dazu beitragen den Tee zu "entkomplizieren" 
für Einsteiger und Kenner gleichermaßen dasein.
....

 

Und wie stehts mit "Aroma"?

 den Teesalon betritt, Aroma mag ich nicht. Wer in der Teeliste stöbert, wird gleich merken, es gibt kaum "aromatisierte Tees" - es gibt ein paar Klassiker wie  diverse Earl Grey Varianten und Variationen, Vanilletee,  den "Morgentau", aber an sich kann man die "Aromatees" an einer Hand abzählen - wobei ich allerdings natürliche Aromen wie Blüten, Schalen oder Gewürze ohne Einschränkung mag und auch anbiete. Auch mit diesen Zusätzen lassen sich wunderschöne Tees finden - ganz bekannt ist hier der Jasmin-Tee! 

 Aus persönlicher Überzeugung heraus bevorzuge ich einfach die "100% naturreinen" Zusätze - diese Überzeugung ist Resultat einer weiteren Leidenschaft, die mich seit über 30 Jahren begleitet  - das Spielen mit ätherischen Ölen. Ganz klassisch fand ich den Einstieg über Sandelholz und Patchouli und ich entdeckte eine ganze Welt für mich - mit den Jahren wurde meine Nase besser und ich konnte mehr Nuancen erschnuppern und benennen (Wobei natürlich das Gebiet der Aromen so umfangreich ist, daß selbst etwas Kenntnis immer nur ein Bruchteil bleiben kann - die Welt der Aromen ist riesig und mal arbeitet die Nase, und mal nicht). Dieses Hobby war eine große Hilfe, als ich dann in den Teehandel ging.

Und was ist mit Bio und Fair-Trade?

1.) Wer einen Tee importiert ist verantwortlich für die sogenannte "Verkehrsfähigkeit" - dies wird sichergestellt in den Laboruntersuchungen, zu denen der Importeur verpflichtet ist und zumindest bei den großen Importeuren kann man sich da auch sicher sein, daß diese Untersuchungen stattfinden, bzw. kann die Ergebnisse anfordern. Natürlich sind diese Laboruntersuchungen entsprechend teuer und lohnen sich nicht bei kleinen Mengen - aus diesem Grund importieren wir nicht mehr selbst.

2) Bei Gebrauchstee kaufe ich gerne, wenn möglich, einen Tee mit Bio-Siegel. Zum Thema  Bio habe ich separat schon einiges aufgeschrieben. Spitzentees werden kaum mit Siegel angeboten, was aber nur aussagt, dass sie nicht zertifiziert sind, oftmals sind sie nach Bio-Richtlinien angebaut. 

3) Sehr gerne kaufe ich Handpflückungen, bzw. traditionell handverarbeitete Tees. Jobs im Tee sind sehr begehrt und sicher ein gutes Einkommen.

4) Aus vielerlei Überlegungen heraus bevorzuge ich, wenn möglich, kleinere Betriebe. Und woher weiß ich von der Größe der Gärten? Nun - Kommunikation ...viele der kleineren Importeure bringen eigenes Bildmaterial und Reisebeschreibungen mit - dies und manch andere Angabe kann sehr hilfreich sein, viel Information gibt es dann aber auch im Internet zu finden - so veröffentlicht  z.B. das Indian Tea Board Zahlen zu den einzelnen Plantagen und Gärten in Darjeeling - sprich wieviel t Tee werden auf welcher Größe mit wievielen Angestellten und Arbeitern produziert.  

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und über Fragen, Anregungen und Kritik freue ich mich stets. 

Kristine Maerz geb. Mager

 
Berliner Teesalon - jetzt auch auf facebook - www.facebook.com/BerlinerTeesalon

Tee-Fachgeschäft, Teeladen, Teeraritäten, Pu Errh, Oolong, Flugtee, Teespezialitäten aus aller Welt, Grüntee, Weißtee, Gelbtee, Teekännchen, Yxing, Porzellan, Tee-Literatur, Tee-Verkostungen, Tee-Seminare, Beratung selbstverständlich; Steintee, Schwarztee und viel mehr.....