Home Nach oben

 

 

 

 

Chinesischen Grüntee gießen

Grüner Tee schmeckt besser, wenn er nicht so heiß gegossen wird. Die meisten Tees werden sehr schön bei ungefähr 75° - manche vertragen es auch etwas heißer.
Grundsätzlich gilt - je heißer, desto herber (und bitterer) wird der Tee. Zu kühl gegossen jedoch schmeckt der Tee gerne fade.
Ausschlaggebend ist der eigene Gaumen. Die Ziehzeiten stehen in Zusammenhang mit der Temperatur -
Temperiert gegossen = ca. 75° = 1-2 Min
Heißer gegossen = 80-90° = 10 sec - 1 Min

Am Besten einfach mal etwas experimentieren, um heraus zu finden, welche Art einem selber am besten schmeckt.

 

Gunpowder "Temple of Heaven"
Provinz Zhejiang, Zhou Cha (Perlentee)

Einer der Klassiker. Herb-spritziger Grüntee - wird als Basistee für den marokkanischen Minztee verwendet und bekam seinen Namen durch die große Ähnlichkeit zu Schrotkugeln.
Das Blatt wird langsam in großen Trommeln getrocknet, dabei leicht befeuchtet und entwickelt so seine typische Form. Wenn einem der erste Aufguss zu herb und kräftig sein sollte,
so empfiehlt es sich, diesen entweder wegzugießen (den Tee zu "waschen") oder für die Topf-Pflanzen aufzuheben.
125g Packung 2,15  

 

Sencha * Bio-Anbau
Provinz Zhejiang, gedämpft/geröstet
Alltagstee nach japanischer Art. Schön grünes Blatt mit Stengelanteilen. In der Tasse klassisch gelb-grün, frische Heunoten, weich; dieser Tee eignet sich sehr gut als Basistee
für diverse Kräuter oder Gewürze wie Ingwer und/oder Lemongras. "Sencha" aus China ist geschmacklich weit vom japanischen Vorbild entfernt - der Tee aus China
entspricht deutlich dem frischen Heu, der aus Japan ist das Gras...
100g 3,80  

 

Yin Wu "Clouds and Fog" * Bio Anbau
Provinz Fujian, Mee Cha (Augenbrauentee)
Klassischer "Nebel-Tee" - Nebel-Tee ist in China an sich eine gehobene Auszeichung! Tee, der gut eingenebelt wächst, hat beste Bedingungen, da der Tee eine
"Dampf-Bad-Atmosphäre" liebt, nasse Füße jedoch gar nicht leiden kann. Er entwickelt dann ein gutes und gesundes Blattwachstum. Dieser Yin Wu ist aus einer
Folgepflückung und darum auch so günstig. Herb-Frisch, schöne grüne Noten,
ein typischer kräftiger Grüntee, der sich 2-3 x gießen lässt.
100g 3,80  

 

Lu Cha "Green Pekoe" *
Provinz Fujian,
Kräftiger Frühstückstee, füllig und wachmachend. Bitte nicht zu heiß gießen, sonst wird der Tee zu herb - zu adstringierend und leicht bitter.
Wohl temperiert gegossen hingegen ein schöner Tee für die Freunde des kräftigen Tees
100g 4,40  

 

Emei Green
Provinz Sichuan, Mee ChaSehr typisch und charakteristisch sind die Tees aus Sichuan - alles ist eine sehr besondere gemüsige Note eigen.
Etwas Brokkoli, etwas spritziges Gras, ein wenig Erdtöne ....und recht ergiebig. Selbst von dem einfacheren Emei gibt es gute drei Aufgüsse.
100g 4,90  

 

Xue Lu "Jadeschnee"
Provinz Yunnan, Hand-Pflückung
Großes, offenes Blatt, mit vielen Tips. Fruchtig und leicht rauchig. Eine ganz typische Yunnan-Note- gepaart mit den Charakterzügen der Assamica-Pflanze -
eine füllige Basis, die entfernt an Vanille und etwas Malz erinnert.
Der Tee ist ein bisschen empfindlich, was die Wasser-Temperatur anbelangt - zu heiß, dann wird er doch recht herb.
100g 6,50  


En Shi Yu Lu "Jadetau"
Provinz Hubei, Spezialität
Sehr "japanisch" …der Jadetau ist ein spezieller Tee, bedingt durch die ungewöhnliche Prokuktionsmethode - er wird gedämpft und geröstet und hat dadurch
deutlich "japanische Noten". Das Blatt ist dunkel und klein, im Aufguss fruchtig und süßlich mit vordergründiger Bitterkeit, die dann aber umschlägt.
100g 6,50  


Meng Ding Mao Jian "feine Spitzen vom Berg Meng Ding"
Provinz Szechuan
Frisch, spritzig - im Duft maronig, nussig. In der Tasse dann klar und grasig mit fülligen Basisnoten. Guter Gebrauchstee - 2-3 Aufgüsse bei 75-80° 1-1,5 min
100g 7,50  


Li Zi Xiang "duftige Kastanie"
Provinz Guangdong
Klare frische Tasse, leicht kühlend im Eindruck - fast etws minzige Noten, dabei auch fruchtig, nussig und weich. Sehr leckerer Gebrauchstee, der gute drei Aufgüsse ergibt.
100g 7,50


Lung Ching * Bio-Anbau
"Dragon Well - Drachenbrunnentee"
Provinz Zhejiang, Lanzett-Blatt
"Drachenbrunnetee" - berühmt und bekannt. Jeder China-Reisende bekommt üblicherweise Lung Ching als "den Tee" schlechthin angeboten.
Hier haben wir einen guten Gebrauchstee, nicht sehr schön im Blatt, aber Top im Preis-Leistungsverhältnis.
100g 7,50 

 


Kao Shan Chun Mee "Blue Dew"
Provinz Zhejiang, Mee Cha
Kleines und dunkles Blatt, das schon fast an einen Schwarztee erinnert - apricot-altrosa-farbener Aufguss. Sehr milder und aromatischer Hochlandtee.
Weich, vanillig, samtig und leicht erdig. 5-6x kurz ziehen lassen bei ca. 70°
100g 7,80 

 


Wu Cha * BioAnbau
Provinz Zhejiang, Mee Cha
Sauber gearbeitet, klare gemüsige Note, frisch,voll, leichte Spritzigkeit, leichte Röstung - leicht gedrehtes Blatt - ganz klassischer Zhejiang Tee -
auch im dritten Aufguss noch ganz prima - unsere Empfehlung statt dem so beliebten, aber bisher nicht wieder erhältlichem Bi Yu Minghou
100g 7,80 


Xue Ya - auf offenem Feuer geröstet
Provinz Fujian, Tee-Rarität
Spannender Tee - ungewöhnlich und nicht unbedingt lieblich . Sehr ähnlich dem Banzhang Waldtee ist dieser Tee, der ein großes, offenes Blatt hat.
Deutlich kartoffelig und "bescheiden". Ein sehr guter Tee, der ab dem 4.Aufguss seine Süße offenbart. Dieser Tee ist sehr gut für Schreibtischarbeiten geeignet. 4-5x/70-75°
100g 8,40 

 

Chen Jia Lu
Provinz Sichuan, Hochlage des Emei Shan
Klarer und spritziger Tee mit leicht herber Note. Gute drei Aufgüsse. Schönes frisches Blatt, sauber gearbeitet - eine gute Qualität.
Im Gießverhalten unauffällig - kann gerne auch mal etwas heißer oder länger gegossen werden.
100g 9,50  

 

Ding Gu Da Fang * Bio-Anbau
Provinz Anhui, Lanzett-Blatt
"Dein guter Fang" - so lautet einer der "Spitznamen" dieses Tees. Ähnlich dem Lung Ching, jedoch etwas mehr Röstnoten. Tiefer, leicht rauchig, etwas fruchtig -
insgesamt ein sehr duftiger Tee, facettenreich und mit blumigen Noten verziert. Er eignet sich prima für die "chinesische Alltagsmethode" - sprich in der Kanne lassen und nur immer wieder Wasser.
100g 10,00 

 


Tian Mu * Bio-Anbau
"das himmlische Blatt"
Provinz Zhejiang, Handpflückung
Prima Einsteigertee, da er nur sehr schwer bittert, immer gelingt und einfach duftig leicht gefällig schmeckt - eine blühende Wiese, etwas Nuss,
etwas Blumen, ein paar Kräuter, umgeben von warmen Sonnenstrahlen - so ist dieser Tee!
Gute vier Aufgüsse bei ca 1. Minute.
100g 10,80  

 


Bai Sha Lu
Provinz Heinani, gedämpft und geröstet
Sehr weicher Tee mit Frucht und Fülle - dabei sesamartig. Hier variiert es sehr, je nachdem, wie er gegossen wird.
Man kann einen recht kräftigen Tee bekommen, aber auch einen duftig leichten - sehr lecker!
100g 12,00  

 


Xiang Cha, Fuding
Köstlich duftiger Tee. Wenn man die Dose öffnet, dann entsprömt ein betörender Duft nach Himbeere, weißer Schokolade, etwas Heu - sehr frühlingshaft. Die Tasse
ist zart hellgrün und erinnert an japanischen Grüntee. Auch dieser Tee lässt sich wunderbar nach der chinesischen Alltagsmethode zubereiten - ab in die Kanne - heißes Wasser drauf und dann
immer wieder bei der Hälfte mit Wasser auffüllen.
100g 12,00  

 


Liu An Gua Pen * Bio-Anbau
Provinz Anhui, süßer Melonenkern
Leichter, blumiger Tee mit sehr weichen, aber auch fülligen Noten. Dieser Te e ist gedämpft und geröstet und somit der "japanischste" der chinesischen Grüntees. Auch im dritten Aufguss noch sehr gut.
100g 12,00  

 


Handpflückung
Handpflückungen erkennt man beim chinsischem grünen Tee sehr gut. Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an kompletten Blättern aus - dies kann, wie z.B. beim Lung Ching,
die komplette Spitze sein - two leaves and the bud. Oder bei manch anderem Tee sind es ganze Blätter mit nur einem kleinem Stückchen Stengel am Ende, im Falle von Oolong hat man oftmals 5er Spitzen.
Hat der Tee einen sehr großen Anteil an Bruchstücken, Stengelabschnitten und nur wenig komplette Blätter, dann handelt es sich um eine Maschinen oder Teilmaschinen Pflückung.

 

Lung Ching Xi Hu
Provinz Zhejiang, Handpflückung
Hier nun ein wunderschöner First Grade Lung Ching. Traditionell wird Lung Ching (im Gegensatz zu den meisten anderen Grüntees) in einem Glaskännchen bzw hohem
Glas gegossen, man füllt ca. 80° heißes Wasser in das Glas, bestreut die Oberfläche mit den feinen Lanzett-Blättchen und erfreut sich dann am "Tanz der Blätter".
Immer wieder wird heißes Wasser nachgegossen und die Blättchen bleiben die ganze Zeit im Glas. Sehr schön erkennt man die Handpflückung
- zwar sind auch kleine Blatt-Teile zu finden, doch überwiegend finden sich "Two Leaves and the bud"
100g 12,00 

 

Tee-Poesie aus China

Tee ist wie das Leben.
Man muss durch viel Bitterkeit,
um an die Süße des Tees zu gelangen.



Chun Ming "königliche Augenbraue"
Provinz Sichuan, Mee Cha
Feine, sich zart kräuselnde Blätter, ein dichter und intensiver Duft. Volle Noten, feine Bitterkeiten und dann viel Süße. Ich habe diesen Tee als "Charaktertee"
bezeichnet und wurde dafür zwar belächelt " wie soll ein Tee denn Charakter haben"...aber der Tee ist herausragend! Sehr lecker, facettenreich, typische Sichuan-Noten, nicht "lieblich" - kräftig und reich.
100g 12,00 

 


Pi Luo Chun
Jadegrüne Schnecke des Frühlings
Fruchtig kräftig, ausdrucksstark. Ein "erwachsener Tee". Der Tee hat ein sehr breites Spektrum - von erdigen und metalligen Noten üder die bekannte Fruchtigkeit -
Pfirsich und Birne - bis hin zu heiteren spritzigen Noten. Sehr gut durch die Aufgüsse. Im Yixing Kännchen ist er etwas schwieriger zu gießen, da er speziell im zweiten Aufguss
nur eine sehr kurze Ziehzeit hat. Hier heißt es experimentieren, was einem persönlich am besten liegt. Ich selber gieße ihn heißer und gerne in Yixing - der Tee wird so füllig und komplett,
daß es eine Freude ist - allerdings zeigt er auch die rassigen Noten, die mit den Gerbstoffen zum Vorschein kommen.
100g 14,00  

 

Taiping Huo Kuai "der König der Affen"
Provinz Anhui, Spitzentee
Ach - es ist schon ein paar Jahre her, da bekam man großartige Huo Kuais - geblieben ist davon ein guter Tee - aber weit entfernt von hervorragend. Zwar gibt es immer wieder
Muster von "Super Taiping" - großes flaches Blatt, hellgrün, spritzig, begeisternd - aber schon im zweiten Aufguss ist das Vergnügen fast weg - und dann werden für diese Tees
Preise verlangt, die ich als unverhältnismässig einstufe. Ich kaufe dann nicht - ich kaufe allerdings diesen Taiping hier ein - er ist gut, er ist auch in späteren Aufgüssen noch gut und Preis und Leistung passen noch zusammen.
100g 16,00 
 


Anji Bai Pen
Immer wieder herrlich - spritzig, Neroli-Noten, Bambus - gut durch alle Aufgüsse
50g 12,00  

 


Top-Ten der chinesichen Tees

Lung Ching
Pi Luo Chun
Liu An Gua Pen
Ti Kuan Yin
Bai Hao Yin Zhen
Huang Shan Mao Feng
Wu Yi - Oolong - Da Hong Pao
Qimen - Keemun
Pu Erh

Mit Ausnahme des Huang Shan Mao Fengs sind alle andere Tees bei uns im Moment erhältlich

 

 
Berliner Teesalon - jetzt auch auf facebook - www.facebook.com/BerlinerTeesalon

Tee-Fachgeschäft, Teeladen, Teeraritäten, Pu Errh, Oolong, Flugtee, Teespezialitäten aus aller Welt, Grüntee, Weißtee, Gelbtee, Teekännchen, Yxing, Porzellan, Tee-Literatur, Tee-Verkostungen, Tee-Seminare, Beratung selbstverständlich; Steintee, Schwarztee und viel mehr.....